https://www.faz.net/aktuell/stil/mode-design/mode/
Knallblau und Fuchsia, Orange und Taubengrau: Die Farben von Radus Taschen überzeugten auch Apple.

Erfolg mit Taschen für Apple : Hüllen, auf Holz gebaut

Als erste Deutsche hat die Jungdesignerin Lili Radu Laptoptaschen für Apple entworfen. Ihr Erfolg fußt auf einer Geschichte, die der Zufall schrieb.

Die aktuelle Ausgabe : Das F.A.Z.-Magazin zum Download

Im Maiheft spricht die Autorin Samira El Ouassil über Narrative und wie sie unser Leben prägen, wir präsentieren Schmuckneuheiten und zeigen, wie in Köln Designgeschichte lebendig wird. Das alles – und noch viel mehr – im F.A.Z.-Magazin. Hier zum Download.

Seite 4/5

  • Frühlingsmode : Das trägt man jetzt so

    Nach drei Monaten in Daunen und Wolle kann man den Winter durchaus satthaben. Zeit, dass Frühling wird. Wir zeigen, worauf Sie sich freuen können.
  • Sexismus auf dem Laufsteg : Konzentration auf die Biologie

    Müssen weibliche Models halbnackt sein, wenn sie Schmuck präsentieren? Oder Schuhe? Und weshalb ist der Stoff oft so dünn, dass der Busen durchscheint? Nicht nur Frauen, auch Männer werden in der Branche auf ihren Körper reduziert. Ein Streifzug durch die Welt der Mode.
  • Taille-Hüft-Verhältnis von 0,67: Marilyn Monroe in „The Seven Year Itch“ von 1955

    Rückkehr der Taille : Wie in den Fünfzigern

    Ästhetisch und evolutionsbiologisch sinnvoll: Die Taille, seit jeher ein Dreh- und Angelpunkt der Modedesigner, ist wieder da. Gilt das auch für deutsche Frauen? Oder ist schon der Gedanke sexistisch?
  • Pariser Mode : Was blüht denn da?

    Von der Old Couture zur Haute Couture: Eine alte Kunst ist wieder da. Die Designer in Paris schauen mit Vergangenem in die Zukunft.
  • Michelle Obama : „Lady in Red“

    Wie die öffentliche Vereidigung, die Nationalhymne und die Parade so gehören auch die Vereidigungsbälle alle vier Jahre zum Inaugurationstag. Die spannendste Frage war: Was trägt die First Lady?
  • „Ich bin Toilettenfrau, das ist mein ganzer Stolz“: Marta Dubberke

    Berliner Modewoche : Für die Models auf die Treppe

    Sie war Elektrotechnikerin, Kartoffelschälerin und Verkäuferin. Heute, mit fast achtzig, putzt Marta Dubberke bei der Berliner Modewoche die Toiletten.
  • Berliner Modewoche : Die Köpfe hinter den Kleidern

    Wenn sich Berlin zur Fashion Week hübsch macht, sind sie daran beteiligt, dass dieses Vorhaben gelingt. Mit einer Prise Humor, Geduld und guten Ideen. Acht wichtige Akteure der Modewoche im Überblick, fotografiert von Helmut Fricke.
  • Kreation von Issever Bahri

    Berliner Modewoche (4) : Nur ein Chinese schläft

    Die „Mercedes-Benz Fashion Week“ endet mit einem Tag voller Höhepunkte. Nicht jeder Besucher bekommt das mit. Denn die Veranstaltung changiert zwischen hellwach und todmüde wie ein Chiffon-Lamé-Kleid der Marke Achtland zwischen glitzernd und düster.
  • Berliner Modewoche : Und Mama häkelt

    Modedesigner Derya Issever und Cimen Bachri bleiben ihren Wurzeln treu. Ihre türkische und griechische Herkunft fließt in die Entwürfe ein und die Verwandtschaft hilft tatkräftig mit.
  • Berliner Modewoche (Tag 3) : Schwabylon in der Hauptstadt

    Bei der „Fashion Week“ zeigen schwäbische Unternehmen, was sie besonders gut können: verkaufen. Die Berliner Designer setzen ihr großes kreatives Kapital dagegen. Tag 3 der Modemesse
  • Berliner Modewoche : Schwarze Sinnlichkeit

    Augustin Teboul zeigt auf der Modewoche schönste Kleider. Ihre Präsentationen sind eine Einladung in die zauberhafte Welt ihrer Entwürfe. Wir waren mit der Kamera dabei.
  • Die Berliner Modeszene versucht Klischees zu erfüllen: Nina Hagen tritt auf

    Berliner Modewoche (Tag 2) : Feiern bis zum Show-Beginn

    Wie, Mode? Für viele besteht die „Fashion Week“ vor allem aus Partys. Wir haben einige von ihnen aus Textzwecken besucht.
  • Berliner Modewoche : Die besten Kleider der Hauptstadt

    Jessica Weiß gehört zu den erfolgreichsten deutschen Modebloggern und weiß genau, wo man in Berlin Mode kauft. Videoredakteur Andreas Brand war mit ihr unterwegs - und hat ihr ihre Geheimtipps entlockt. 
  • Anita und Norbert Tillmann In der Halle ihres Erfolges, in der früher Güterzüge abfuhren und Post abgefertigt wurde.

    Berliner Modewoche : Tillmann & Tillmann

    Der gleiche Name war Zufall, die Modemesse Premium gut kalkuliert. Die beiden Tillmanns waren von Anfang an mit dabei, als Berlin auf der Landkarte der internationalen Mode erschien.
  • Sportstudio-Mode : Was gerade sauber ist

    Endlich zur Mitgliedschaft im Fitnessstudio durchgerungen stellt sich die Frage: Was trägt man dort? Ein paar Beobachtungen.
  • Golden Globes : Die Wiederkehr des Beins

    Bei der Oscar-Verleihung des vergangenen Jahres trat Angelina Jolie im hochgeschlitzten Kleid auf. Sie machte so viel Eindruck, dass bei den diesjährigen Golden Globes noch viel mehr Bein zu sehen war.
  • Er scheidet noch selbst zu, obwohl er es gar nicht mehr müsste: Jürgen Ern legt gerne Hand an.

    Die Meisterschneider (6) : Jürgen Ern, der Kosmopolit

    Noch gibt es sie. Sechs Portraits von Maßarbeitern aus Deutschland. Im letzten Teil: Jürgen Ern, der nach Stationen in Frankfurt, Paris, London und Zürich jetzt in Düsseldorf Maß nimmt.
  • Er war dabei, als Berlin im Krieg in Schutt und Asche versank, als Ulbricht eine Mauer baute, die Berlins Modebranche dem Untergang nahebrachte: Volkmar Arnulf hielt Berlin stets die Treue.

    Die Meisterschneider (5) : Volkmar Arnulf, der Grandseigneur

    Noch gibt es sie. Sechs Portraits von Maßarbeitern aus Deutschland, Teil 5: Volkmar Arnulf. Viele Kunden sind ihm schon seit der Jugend treu, doch Berlin hat es ihm nicht immer leicht gemacht.
  • Venezuela : Mode-Unternehmer Missoni verschollen

    In dem zweimotorigen Flugzeug wollte Vittorio Missoni mit fünf weiteren Personen nach Caracas fliegen - dort kam er aber nie an. Es ist, als läge ein böser Fluch über den Familienunternehmen der italienischen Mode.