https://www.faz.net/-hs1-6m70g

Großbritannien : Kates Hochzeitskleid im Buckingham-Palast

  • Aktualisiert am

Kommt ins Museum: Kates Hochzeitskleid Bild: dapd

Aus der Ferne sah es gut aus, aber so richtig nah ran kamen die Zuschauer auf der Prinzenhochzeit nicht an das Kleid von Kate. Das soll sich nun ändern. Von morgen an wird es in London ausgestellt.

          1 Min.

          Bei der Hochzeit des britischen Prinzen William mit Kate Middleton Ende April hatten nur wenige Zuschauer die Chance, das Kleid der Braut so richtig aus der Nähe zu betrachten. Nun sollen alle Fans die Chance dazu bekommen: Von Samstag an wird die Robe aus elfenbeinfarbener und weißer Seide im Buckingham-Palast in London ausgestellt. Das Kleid war von Sarah Burton, der Chefdesignerin des britischen Modeshauses Alexander McQueen, für die Trauung kreiert und lange wie ein Staatsgeheimnis gehütet worden.

          Das Kleid wird zusammen mit den Schuhen und einem Paar Diamant-Ohrringen von Catherine zu sehen sein, wenn der Palast im Zentrum Londons wie immer Ende Juli für die Sommermonate seine Türen der Öffentlichkeit öffnet. In einem ebenfalls in der Ausstellung gezeigten Video-Interview äußert sich Burton erstmals zur Entstehung des Kleids. „Wir wollten zugleich in die Vergangenheit und die Zukunft schauen“, sagt die Designerin. „In der Essenz ist es viktorianisch, doch der Schnitt ist sehr modern.“

          Von Samstag an wird die Robe aus elfenbeinfarbener und weißer Seide im Buckingham-Palast in London ausgestellt

          Weitere Themen

          Unter fremdem Etikett

          Marke und Produkt : Unter fremdem Etikett

          Als Marke versteht sich heute alles und jeder. So werden auch aus Textilunternehmen, die ehemals nur Luxushäuser beliefert haben, eigenständige Labels. Über Namen, die weniger bekannt sind als ihre Produkte.

          Polen sucht nach dem richtigen Umgang Video-Seite öffnen

          Zusammenstöße in Lublin : Polen sucht nach dem richtigen Umgang

          Nach den Angriffen auf Teilnehmer einer Homosexuellen-Parade im ostpolnischen Lublin will die rechtskonservative Regierungspartei PiS die Gewalt zwar nicht gutheißen, sich aber auch nicht hinter die Demonstranten stellen. Die anstehende Parlamentswahl wird an der Haltung der Regierung wohl nichts ändern; schließlich führt die PiS alle Umfragen klar an.

          Veganes Steak aus dem 3-D-Drucker Video-Seite öffnen

          Schmeckt das? : Veganes Steak aus dem 3-D-Drucker

          Das Startup Novameat wettet auf eine Ernährungsrevolution: ihr 3-D-gedrucktes Fleisch soll grün, gesund und günstig sein. Doch das Drucken der pflanzlichen Proteine ist energieintensiv und noch lässt sich Laborfleisch nicht leicht vermarkten.

          Topmeldungen

          Zwanghafte Verhaltensstörung: Betroffene leiden vor allem an mangelnder Impulskontrolle.

          Krankhaftes Sexualverhalten : Wenn die Lust zur Qual wird

          Ahnlich wie Drogen- und Spielsüchtige sind auch Sexbesessene darauf aus, sich stets neue „Kicks“ zu verschaffen. Vielen Patienten könne eine Verhaltenstherapie helfen, sagen Forscher. Ein Lösungsansatz sei aber nur selten von Erfolg gekrönt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.