https://www.faz.net/-hrx-8zqlx

Besonderes Accessoire : Meryl Streep setzt ein politisches Statement – mit einer Handtasche

  • Aktualisiert am

Meryl Streep ist Fan von Michelle und Barack Obama. Bild: dpa

Die Schauspielerin Meryl Streep beweist, dass man sogar politische Statements stilvoll in Szene setzen kann: Sie druckt sie einfach auf eine Handtasche.

          1 Min.

          Dass Meryl Streep sich politisch für die Demokraten engagiert, ist bekannt: In den vergangenen Wahlkämpfen der Vereinigten Staaten unterstützte sie stets den demokratischen Präsidentschaftskandidaten. Nach dem Sieg von Donald Trump hielt sie bei den Golden Globes in Februar 2017 eine flammende Rede, in der sie den frisch vereidigten Präsidenten kritisierte – ohne seinen Namen zu nennen.

          Aber auch ohne große Bühne gelingt es der Schauspielerin, politische Statements zu setzen, nämlich mit etwas Kreativität und einer Handtasche. Auf diese ließ sie auf die eine Seite ein Foto von Michelle und Barack Obama drucken, auf die andere eins von der ehemaligen First Lady allein. Die Tasche kombinierte sie mit einem dunklen Outfit, Flipflops und einer lila Basecap und verließ so das Set ihres neuen Films „The Paper“ in New York. Ein Foto davon machte auf Twitter die Runde und begeisterte viele Fans. Nutzerin Abby Schubach teilte das Bild und schrieb dazu: „Meryl Streep ist eine Königin. Woher bekomme ich diese Tasche?“

          Streep und die Obamas verbindet eine längere Freundschaft. 2014 verlieh der damalige Präsident der Vereinigten Staaten Streep sogar die Presidental Medal of Freedom, eine hohe Auszeichnung für Zivilisten. Dabei nannte er Streep, die sich unter anderem für die Friedensbewegung, die AIDS-Hilfe und gegen Atomkraft engagiert, „eine der führenden Frauen Amerikas“.

          Weitere Themen

          Alles auf Anfang

          Designer und ihre Anfänge : Alles auf Anfang

          Jeder fängt mal an. Wir haben Designer gebeten, sich an ihre Anfangszeit in der Mode zu erinnern – sie schickten uns frühe Stücke, deren Innovationskraft bis in die Gegenwart reicht.

          Topmeldungen

          In Karlsruhe wird ein Verdächtiger am Samstag abgeführt.

          Zerschlagene Terrorzelle : Sie planten Bürgerkriegsszenarien

          Eine überregionale rechtsextreme Terrorzelle stand offenbar kurz davor, einen schweren Anschlag zu verüben. Die Mitglieder fanden sich wohl im Netz und radikalisierten sich. Nun kam heraus, welche Pläne sie hatten und wie sie gestoppt wurden.
          In einem Landtag: Björn Höcke, AfD-Fraktionschef, und weitere Mitglieder der AfD-Fraktion verfolgen in Erfurt die Regierungserklärung von Ministerpräsident Ramelow (Linke)

          AfD und Linke : Streitbare Demokratie

          Ob eine Partei vom Verfassungsschutz beobachtet wird, hängt auch vom Verhalten ihres Führungspersonals ab. Und hier marschiert die AfD bewusst in Richtung Verfassungsfeindlichkeit.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.