https://www.faz.net/-hrx-a3r7i

Stil-Voting : Was ist der schönste Look der Mailänder Modewoche?

  • -Aktualisiert am

Prada stellt die Frühjahr-/Sommerkollektion 2021 im Hauptgeschäftssitz in Mailand vor. Bild: AFP

New York und London haben es vorgemacht, auch in Mailand findet die Modewoche vielfach digital statt. Stimmen Sie ab, welches Outfit am meisten Lust aufs nächste Frühjahr macht.

          1 Min.

          London und New York haben es vorgemacht: Die Modewochen finden auch in diesem Herbst größten Teils digital statt. So halten es auch einige Designer in Mailand, wo dieser Tage die Kollektionen für das kommende Frühjahr gezeigt werden. Und wie schon Anfang des Jahres müssen bei jenen Schauen, die physisch stattfinden, die Corona-Richtlinien von allen eingehalten werden. Abwesend bleiben das Modehaus Gucci mit seinem Kreativdirektor Alessandro Michele, Bottega Veneta und auch Jil Sander. Sie setzen diese Saison aus – trotzdem lohnt sich ein Blick in den Mode-Kosmos.

          Besonders sehnsüchtig erwartet: Die Prada Show. Miuccia Prada und Raf Simons geben ihr gemeinsames Designerdebüt. Kapuzenpullover treffen dort auf lockere Hosen. Ein klares Zeichen dafür, dass die Loungewear auch im nächsten Jahr erhalten bleibt – Corona dafür hoffentlich nicht mehr. Das Kontrastprogramm liefer Dolce & Gabbana mit seinen Zitronenmustern und mediterranen Kacheln. Aber auch Max Mara setzt auf Gemütlichkeit und beschäftigt sich mit der Frage, wann der Weg wohl wieder ins Großraumbüro führt – das passende Outfit dafür gäbe es dort bereits.

          Ob im Livestream, über Instagram und TikTok oder direkt im Fernsehen, etwas Gutes hat diese Modewoche mitten in der Pandemie: Sie wird für alle zugänglich. Für alle, die die ein oder andere Show verpasst oder einfach nur den Überblick verloren haben, zeigen wir die besten Looks. Welches Outfit schafft es in das kommende Jahr und welches will man so schnell wie möglich wieder loswerden? Stimmen Sie ab für den Lieblings-Look für das Jahr 2021.

          Weitere Themen

          Symbol der Swinging Sixties

          Lehnstuhl von Vico Magistretti : Symbol der Swinging Sixties

          Vico Magistretti, der im Oktober 100 Jahre alt geworden wäre, entwarf 1959 für das Club House des Golfclubs Carimate einen Lehnstuhl. Er schrieb Designgeschichte. Fritz Hansen bringt ihn neu heraus.

          Topmeldungen

          Baukräne stehen an einer Baustelle in Berlin.

          Wohngemeinnützigkeit : Ein Bärendienst für den Wohnungsmarkt

          Immer lauter wird die Forderung, die Wohngemeinnützigkeit wiederzubeleben. Dass dies eine schlechte Idee ist, zeigt schon das abschreckende Beispiel der Neuen Heimat.
          Frau mit Kopftuch vor der Humboldt-Universität in Berlin

          Redeverbote an Hochschulen : Flucht vor Argumenten

          Eine Forschungsstelle der Uni Köln fordert, die Redefreiheit zu begrenzen, um Grundrechte zu verteidigen. Das würde einer Abschaffung der akademischen Freiheit gleichkommen. Ein Gastbeitrag.

          Fehler beim FC Bayern : Hansi Flick hat genug

          Der FC Bayern leistet sich in der Champions League teilweise haarsträubende Unaufmerksamkeiten. Trainer Hansi Flick stellt deshalb nun eine Forderung auf – und für Leroy Sané gibt es klare Aufträge.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.