https://www.faz.net/-hrx-a83oi

Begehrte Wollhandschuhe : Lehrerin lässt Fäustlinge von Bernie Sanders in großem Stil herstellen

  • Aktualisiert am

Trendsetter: Bernie Sanders mit seinen Fäustlingen Bild: AFP

Bernie Sanders Wollfäustlinge wurden zum Meme. Die Frau, die die Handschuhe gestrickt hatte, bekam tausende Anfragen, jetzt hat sie eine Lösung gefunden.

          1 Min.

          Bei der Amtseinführung des amerikanischen Präsidenten Joe Biden sorgten die Woll-Fäustlinge von Senator Bernie Sanders für Furore, nun sollen die Handschuhe den Massenmarkt erobern. Die Lehrerin Jennifer Ellis lässt ihren Entwurf künftig von einem Hersteller im Bundesstaat Vermont produzieren, wie sie am Samstag auf Twitter ankündigte. Ein Teil der Einnahmen werde an eine Wohltätigkeitsorganisation fließen.

          Die 42 Jahre alte Lehrerin aus Vermont war in der vergangenen Woche unverhofft zu Ruhm gelangt, als ein Foto von Sanders, der sich bei der Amtseinführung mit einer khakifarbenen Gore-Tex-Jacke und Ellis’ Fäustlingen vor der Kälte schützte, um die Welt ging. Das Outfit des 78 Jahre alten Senators sorgte für begeisterte Reaktionen im Internet. Sanders wurde in „Memes“ an die Seite von Tom Hanks gesetzt und trat virtuell in „Star-Wars“-Szenen auf.

          Ellis erhielt innerhalb von drei Tagen 13.000 E-Mails, in denen potentielle Käufer Interesse bekundeten. Eigentlich stricke sie die berühmten Fäustlinge gar nicht mehr, erklärte die Lehrerin am Samstag. Dank ihrer Partnerschaft mit dem Hersteller Teddy Bear könne nun aber jeder die Handschuhe erwerben, sagte sie in einem Video auf der Website des Unternehmens.

          Ellis hatte Sanders erstmals ein Paar Fäustlinge geschickt, als er 2016 im Präsidentschaftsrennen der Demokraten gegen Hillary Clinton unterlag. Im vergangenen Jahr wurde Ellis zugetragen, dass der Senator seine Fäustlinge verliehen hatte. Daraufhin schickte sie ihm zehn weitere Exemplare.

          Weitere Themen

          „Das sind alles Notfälle“

          Corona-Frisuren : „Das sind alles Notfälle“

          Vor einer Woche durften die Friseursalons wieder öffnen. Im Interview spricht der Münchner Friseur Thomas Kemper über Haar-Experimente im Lockdown, die Panik vor dem Grau und seine Rückkehr in den Salon.

          Topmeldungen

          Ein Mann sucht sein Profil: Armin Laschet

          Corona und CDU : Die Stunde des Armin Laschet

          Die Kritiker werden plötzlich ganz leise: Wie der neue CDU-Vorsitzende seinen Kurs in der Pandemie durchsetzte und trotzdem ein Freund Angela Merkels blieb.
          Wer ist Freund, wer ist Feind? – Armin Laschet im Februar

          Führung der Union : Merzianer in der CDU für Armin Laschet

          In der CDU wächst die Zustimmung für den neuen Parteivorsitzenden im Osten, bei der Jungen Union und beim Wirtschaftsflügel, auch wenn die Partei in der Wählergunst leicht verliert.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.