https://www.faz.net/aktuell/stil/mode-design/junge-menschen-kaufen-seit-corona-haeufig-luxusmarken-18286073.html

Teenager mit Markentick : Wenn Oma die Designertasche finanziert

  • -Aktualisiert am

Verlockungen, wohin man schaut: Gar nicht so wenige Teenager stehen auf Edelmarken. Beeinflusst werden sie jedoch weniger von Leuchtreklame als von Instagram-Stars. Bild: Reuters

Junge Menschen kaufen überproportional häufig Kleidung und Accessoires von Luxusmarken. Die Hersteller haben ihre Werbekanäle auf dieses Konsumverhalten angepasst.

          6 Min.

          Seit Wochen liegt Xaver seiner Mutter in den Ohren, dass er diese Stone-Island-Jacke haben möchte. Xaver ist 17, Schüler, und in seiner Clique stehen Marken wie Stone Island, Gucci und Ralph Lauren hoch im Kurs. Die Jacke kostet 690 Euro und sieht auf den ersten Blick nicht anders aus als eine Jacke, die bei Hennes & Mauritz für 39 Euro zu haben ist: Sie ist schlicht, sportlich, die Farbe gedeckt, für modisch Unbeleckte eine ganz normale Winterjacke. Wäre da nicht auf dem linken Arm das Emblem mit dem Kompass und dem Markennamen, ergänzt um dessen italienische Version; den Gedanken der „Isola di pietra“ sahen die italienischen Markengründer als Symbol für Freiheit und Unverwüstbarkeit.

          Mit seinem Geburtstagsgeld von diversen Familienmitgliedern und einem weiteren Zuschuss von der Oma hat Xaver das Geld schließlich zusammenbekommen und sich die Jacke gekauft. „Ich finde es schwierig, dass mein Sohn sich solche teuren Kleidungsstücke leistet“, so seine Mutter Melanie, 47. „Als Alleinerziehende geht es mir regelrecht gegen den Strich, dass er derart hohe Summen für Mode ausgibt, die im Verhältnis zu unserem Lebensstandard einfach unverhältnismäßig sind.“

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+