https://www.faz.net/aktuell/stil/mode-design/jung-ho-yeon-star-aus-squid-game-auf-cover-der-vogue-17720785.html

„Squid Game“-Star Jung Ho-yeon : Das erste asiatische Solomodel auf dem Cover der „Vogue“

Im zweiten Anlauf erfolgreich: die koreanische Schauspielerin Jung Ho-yeon Bild: AP

Bekannt wurde sie durch ihre Rolle in der koreanischen Netflix-Serie „Squid Game“, nun ist Jung Ho-yeon im Fashion-Olymp angekommen. Der Modewelt hatte sie zuvor eigentlich den Rücken gekehrt.

          1 Min.

          Ein Netflix-Star wird die nächste Ausgabe der amerikanischen „Vogue“ zieren. Die Schauspielern Jung Ho-yeon erscheint im Februar als erstes asiatisches Solomodel auf dem Cover der Modezeitschrift. „Das ist ein außergewöhnlicher Tag für die internationale Fashion-Industrie“, teilte ihr Management der Nachrichtenagentur Yonhap zufolge mit. Die 27 Jahre alte Koreanerin ist auf dem Bild in einem mit Pailletten bestickten Kleid und einem gepunkteten Cape von Louis Vuitton zu sehen.

          Anna Schiller
          Volontärin.

          Im vergangenen Jahr hatte sie bei ihrem Schauspieldebüt internationale Bekanntheit erlangt. In der Netflix-Serie „Squid Game“ spielt Jung eine nordkoreanische Überläuferin. In den sozialen Medien entstand damals ein Hype um die bunte Ästhetik der kapitalismuskritischen Dystopie.

          Der „Vogue“ sagte Jung nun, dass sie in den Tagen nach dem plötzlichen Erfolg der Serie nichts habe essen können: „Ich war so verwirrt und es war so chaotisch. Ich habe es nicht geglaubt.“ Sie habe in der Zeit stark abgenommen.

          Vor ihrem Aufstieg in der Filmindustrie hat Jung bereits als Model gearbeitet. Mit 19 belegte sie den zweiten Platz in einer koreanischen Casting-Show, ähnlich der deutschen Serie Germany’s Next Topmodel.

          Ganz in Louis Vuitton: Jung auf der Februarausgabe der amerikanischen Vogue
          Ganz in Louis Vuitton: Jung auf der Februarausgabe der amerikanischen Vogue : Bild: Vogue

          2016 zog sie nach New York und stand für internationale Designer auf dem Laufsteg – unter anderem für Marc Jacobs und Fendi. Weil sie jedoch kaum noch Aufträge erhielt, wechselte sie Anfang 2020 zu einer Schauspielagentur.

          Jungs Netflix-Ruhm bringt nun auch ihre Modelkarriere wieder in Schwung: Seit Anfang des Jahres ist sie das Gesicht einer globalen Werbekampagne für eine Kosmetiklinie von Chanel. Louis Vuitton ernannte sie zur Markenbotschafterin.

          Die erste Asiatin, die auf dem Cover erscheint, ist Jung nicht: Die chinesischen Topmodel Fei Fei Sun und Liu Wen waren bereits auf der amerikanischen Vogue zu sehen – allerdings auf Gruppenbildern.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Trotz guter Verbindungen verurteilt: Sijawudin Magomedow im Gerichtssaal

          Russlands Justiz : Loyalität schützt nicht vor Lagerhaft

          In Moskau ist der Prozess gegen die Brüder Magomedow zu Ende gegangen. Er zeigt, dass in Russland nicht nur Oppositionelle ins Gefängnis wandern. Auch systemtreue Unternehmer sind nicht vor Willkür gefeit.

          Schweizer Sieg gegen Serbien : Schweizer Fingerzeig

          Die Eidgenossen besiegen Serbien in einer höchst unterhaltsamen und zum Schluss hitzigen Partie mit 3:2 und schaffen es als Gruppenzweiter in die K.o.-Phase.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.