https://www.faz.net/-hrx-a6427


G(l)anz ohne Beschränkung

von JENNIFER WIEBKING

04.12.2020 · Wenn uns Weihnachten in diesem Jahr ungewöhnlich viel Distanz abverlangt, dann sollten zumindest die Geschenke nah dran sein, an Wünschen und Prinzipien beider Seiten. Denn zum Schenken gehören zwei: Schenker und Beschenkte. Eine Übersicht mit 64 Ideen von günstig bis teuer.

Die Innenstädte kurz vor knapp nach Zeug absuchen, gehörte noch nie zu den Lieblingsbeschäftigungen von Schenkhassern. Onlineshopping? Genauso schrecklich! Aber irgendwas muss man überreichen.
 
... für den Geschenkehasser


Eigenheimbesitzer sind beim Mängelquartett (1 / Manufactum, 12,50 Euro) im Vorteil. Alle anderen sind hinterher schlauer. Mit einem Jahresabonnement Damenrasierer (2 / Estrid, 59 Euro) hat man eine Sorge weniger, mit dem Heimplanet-Rucksack (3 / 150 Euro) ist man vorbereitet, wenn es wieder auf Reisen geht. Und weil gerade nichts Besseres ansteht: hemmungslos Schokolade aus der Samtschachtel essen (4 / Lauenstein, 32 Euro).

 
... für den Pragmatiker


Mit der Silkmask (1 / 20 Euro) beschlagen die Brillengläser weniger. Auch das Hackbrett von Woodboom (2 / 89 Euro) ist robust, es ist aus dem Stirnholz der Eiche. Sollte nach diesem Jahr noch jemand gute Vorsätze für 2021 fassen: alkoholfreier Undone (3 / 15 Euro), als Alternative zu rotem Wermut, und Stil-Fit-Bauchmuskeltrainer (4 / Torquato, 482 Euro) stehen bereit.

 
... für den Geschenkesüchtigen


Konsum ist ein heikles Thema, das Menschen, die Geschenke lieben, und solche, denen Überfluss abgeht, verbindet. Das Buch dazu hat Carl Tillessen geschrieben (1 / Harper Collins, 15 Euro). Der Sweater ist von Ecoalf (2 / 70 Euro). Der Olivia-von-Halle-Pyjama ist teuer und hübsch und deshalb so schnell nichts für die Altkleidertonne (3 / 540 Euro). Und was ist mit Lebensfreude? Okay, Gin! Als Desinfektionsmittel (4 / Heimat, 22 Euro).

 
... für den Sinnstifter


Geschenkehasser und Sinnstifter sehen in der Original- Beans-Schokolade mehr: einen gepflanzten Baum pro Tafel (1 / 5 Euro). „Imagine Me“ (2 / Bis Publishers, 18 Euro) ist ein Spiel und ein Persönlichkeitstest. Mit dem Duschbrocken (3 / 10 Euro) samt wiederbefüllbarer Box beginnt das Jahr plastikfreier. Die Tief-im-Wald- Fäustlinge (4 / 145 Euro) sind von Hand gefertigt.



Das Leben ist zu kurz - für unnützen Kram. Umso mehr erfreut es Pragmatiker, wenn sie Sinnvolles verschenken können, das hoffentlich auch alle anderen gebrauchen können.
 
... für den Geschenkehasser


Die Bildschirmzeit ist verheerend, aber digitale Abstinenz ist keine Option? Also eine Brille mit Blaulichtfilter (1 / Ray-Ban, 185 Euro). Bei Verspannung soll der Healing Hook Linderung verschaffen (2 / Manufactum, 60 Euro). Der Tatschi schützt nicht gegen Aerosole, aber immerhin gegen den nicht gerade sterilen Einkaufswagengriff (3 / 20 Euro). Der Traeger-Smoker (4 / 1500 Euro) steht bereit für gesellige Runden, irgendwann.

 
... für den Pragmatiker


Die Oakley-Skibrille (1 / 211 Euro) mag erst zum Einsatz kommen, wenn man 2022 wieder guten Gewissens nach Ischgl aufbrechen kann, aber Pragmatiker planen ja vorausschauend. Ziehen ein Langarmshirt aus Heattech-Technologie von Uniqlo unter (2 / 15 Euro), sortieren ihre Elektronika (3 / Horizn Studios, 50 Euro), sitzen auf dem Peloton-Hometrainer (4 / ab 2690 Euro).

 
... für den Geschenkesüchtigen


Pragmatiker schenken Nützliches, Geschenke- süchtige mögen Außergewöhnliches. Vielleicht: ein Buch über das Tragen von Strümpfen (1 / Torquato, 13 Euro), überlange Handschuhe (2 / Michael Kors Collection, 270 Euro), personalisierte Masken (3 / Iphoria, 25 Euro), Horizon-Kopfhörer von Louis Vuitton (4 / 1010 Euro).

 
... für den Sinnstifter


Seife braucht jeder. Diese ist aus Aleppo (1 / Torquato, 7 Euro). Backen als Hobby entdeckt? Zeit für den Tortenständer (2 / Nutsandwoods, 150 Euro). Pragmatiker schenken Sinnstiftern, die zu Hause einen Koller bekommen, To-go-Becher aus Kaffeesatz (3 / Kaffeeform, 18 Euro) oder Taschen für lange Tage außer Haus (4 / Tsatsas, 950 Euro).



Klar, Schenksüchtige brauchen nicht noch mehr Anregungen. Führen vielleicht seit geraumer Zeit eine Liste: Wer freut sich worüber? Andererseits: Abgeschlossen ist die Suche nie.
 
... für den Geschenkehasser


Ein Fancy Rum Punch (1 / The Bottled Bar, 22 Euro) ist origineller als die Flasche Gin. Drei Paar Strümpfe sind besser als eins (2 / Gustavia, 45 Euro). Wenn Geschenkehasser aufräumen, helfen ihnen: Packtaschen (3 / Eagle Creek, ab 14 Euro). Hemden braucht man jetzt weniger, Pyjamas mehr. Etwa vom erstklassigen britischen Hemdenhersteller Budd Shirtmakers (4 / 350 Euro).

 
... für den Pragmatiker


Wertschätzung für Objekte lernt man von Japanern (1 / „Japanisches Design“, Dumont, 58 Euro). Zeitlosigkeit in unseren Breiten bedeutet: Sneaker. Das Saye-Modell erfüllt Ökokriterien (2 / 135 Euro). Das Noble-Isle-Gel desinfiziert (3 / 20 Euro), der Dior-Fächer erfrischt (4 / 200 Euro).

 
... für den Geschenkesüchtigen


Schenksüchtige und Geschenkesüchtige könnten sich an Rote- Bete-Kerzen erfreuen (1 / Loewe, 75 Euro), haben schon vieles, aber vermutlich noch kein Erfrischungsspray für Kleider und Schuhe (2 / Steamery, 22 Euro) oder Hausschuhe von Gucci (3 / 590 Euro). Oder: ein Set mundgeblasener Martini-Gläser (4 / Serena Confalonieri, Calypso, 240 Euro für zwei Gläser).

 
... für den Sinnstifter


Schenksüchtige helfen Sinnstiftern, Bienen ein Zuhause zu schaffen (1 / Beehome, 69 Euro). Was die Wohnung aufwertet: die Decke von Hermès (2 / 2450 Euro) oder Deko im Fenster (3 / Felix Salut, 15 Euro). Botschaften kann man sich auch direkt aufs Handgelenk tätowieren lassen, aber die Armbänder mit „be patient“-Motto von Ariane Ernst sind unverbindlicher (4 / 8 Euro pro Stück).



Die materielle Seite eines Geschenks ist das eine. Die Geste dahinter aber ist entscheidend für Sinnstifter, als Symbol für das Verhältnis, das man miteinander pflegt.
 
... für den Geschenkehasser


„The Paperbag“ ist nicht mehr und nicht weniger als eine Papiertasche, die ewig hält (1 / 75 Euro). Wird Menschen gefallen, die etwas gegen Überfluss haben. Für die Treeanie-Mütze (2 / Nikin, 20 Euro) wird ein Baum gepflanzt – Zertifikat inklusive. Die Bettwäsche ist aus Eukalyptusfaser, was sommers angenehm ist (3 / Hig & Chic, ab 109 Euro). Der Smiley-Cookie (4 / Keksliebe, 8 Euro) versüßt die Zeit.

 
... für den Pragmatiker


Auch Nützliches kann bedeutungsschwer sein: etwa ein Ökoallzweckreiniger (1 / Everdrop, im Putzmittelset für 30 Euro). Oder ein Ökodesinfektionsspray (2 / Dr. Bronner, 7 Euro, zum Beispiel über den Online-Shop von Greenglam). Wir bleiben zu Hause! Verstanden. Taugt trotzdem für einen Motto-Hoodie (3 / Hey Soho, 70 Euro). Was noch fehlen könnte: eine vernünftige Gymnastikmatte aus Orthopädieleder (4 / Torquato, 486 Euro).

 
... für den Geschenkesüchtigen


Mit Herbie im Rücken, einem Kräuterkissen (1 / 95 Euro), kann es nur besser werden. Was im kommenden Jahr noch helfen könnte: Kera Tills Illustrationen an der Wand (2 / Kalender, 20 Euro). Oder eine neue Handtasche (3 / Marni, 2000 Euro). Oder ein schlichter Anhänger, der an den liebsten Menschen erinnert (4 / Maren Jewellery, 200 Euro).

 
... für den Sinnstifter


Wenn Sinnstifter Sinnstifter beschenken, dann ist das die ganz große Geste. Das geht günstig – Gedankenblock von Vatter & Vatter (1 / 18 Euro). Aufwendig – Ravensburger-Puzzle mit dem eigenen Motiv von Cewe (2 / ab 32 Euro). Besonders – Tischdecke mit individueller Botschaft (3 / Yolke, ab 125 Euro). Oder doch teuer – Kette von Bottega Veneta (4 / 980 Euro).



Fotos Hersteller (53), Christian Geisler (2), Andrea Agrati, Marcel Bex, Markus Lamprecht, Luke Marshall Johnson, Marco Woyczikowski, Major Tanja, Joschka Olma, Faruk Uenver, Sebastian Harms, Illustration: Corinna Zander
Empfehlungen der Redaktion Zu Weihnachten 17 Geschenke
Weihnachtsgeschenke Mit den besten Empfehlungen

Quelle: F.A.S.

Veröffentlicht: 04.12.2020 11:59 Uhr