https://www.faz.net/-hrx-adgoq

„Frankfurt Fashion Week“ : Gute Aussichten

Am Montagabend erhielt Leonie Isabel Appels in Frankfurt den „New Faces Award“ der Zeitschrift Bunte in der Kategorie „Young Fashion Designer“. Bild: Helmut Fricke

Die Frankfurter Modewoche startet langsam und weitgehend digital. Zur Eröffnung überrascht Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen mit ihrem Modewissen.

          2 Min.

          Sie hat ihre Modemarke ganz allein aufgezogen, entwirft Kleidungsstücke in ihrem kleinen Münchner Atelier, sucht sich Handwerker in Deutschland für die Fertigung mit kurzen Wegen, hat Erfolg mit ihren perfekt geschnittenen Basics aus Naturfasern – und ist eine der ersten Gewinnerinnen der „Frankfurt Fashion Week“: Am Montagabend erhielt Leonie Isabel Appels in Frankfurt den „New Faces Award“ der Zeitschrift Bunte in der Kategorie „Young Fashion Designer“.

          Alfons Kaiser
          Verantwortlicher Redakteur für das Ressort „Deutschland und die Welt“ und das Frankfurter Allgemeine Magazin.

          Das war der hoffnungsfrohe Auftakt einer noch recht kleinen Modewoche, die zudem hauptsächlich digital stattfindet. Wegen der Corona-Pandemie waren die Messen frühzeitig abgesagt worden – das war überraschend weitsichtig, denn im Frühjahr war die ansteckendere Delta-Variante des Coronavirus in Deutschland noch kaum verbreitet. Stattdessen findet in dieser Woche ein umfassendes Programm im Netz statt. Anita Tillmann, Geschäftsführerin des Veranstalters Premium Group, die auch für ihre Konferenzformate bekannt ist, sah es zur Eröffnung gelassen: Den hybriden Formaten gehöre ohnehin die Zukunft.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Flutwarnung in Ahrweiler : Warum wurde nicht evakuiert?

          Menschenleben hätten gerettet werden können, wenn die Verantwortlichen im Kreis Ahrweiler früher gehandelt hätten. Der rheinland-pfälzische Innenminister verspricht, den Katastrophen-Abend aufzuklären.