https://www.faz.net/aktuell/stil/mode-design/filmfestival-in-cannes-hier-fuer-das-schoenste-outfit-abstimmen-18040227.html

Eröffnung des Filmfestivals : Wer trug das schönste Outfit in Cannes?

  • Aktualisiert am

Auf dem roten Teppich: Schauspielerin Rossy de Palma, die in diesem Jahr der „Camera d’Or“-Jury vorsitzt. Bild: Reuters

Die Filmfestspiele in Cannes haben begonnen. Und auf dem roten Teppich ist der Mut zur Extravaganz zurück. Wer trug das schönste Kleid? Stimmen Sie ab.

          1 Min.

          Die Pandemie ist vorbei. Den Eindruck hat man zumindest, wenn man auf den roten Teppich bei der Eröffnung des Filmfestivals von Cannes blickt. Seit diesem Montag hat Frankreich die Maskenpflicht in Bussen und Bahnen aufgehoben. Auch auf den Bildern des Galaabends suchte man die Masken vergeblich, lediglich der ein oder andere Sicherheitsmitarbeiter trug sie noch. Die Leichtigkeit der Prä-Pandemiezeit ist auch bei der Kleiderwahl der Filmstars zurück.

          Die spanische Schauspielerin Rossy de Palma, die sonst gern mit Schleiern, Hüten und Rüschen auf Parties rauscht, zeigte diesmal, dass Minimalismus das größere Wagnis sein kann: Sie trug statt Kleid einen Blazer, zu Nylons und High Heels. Auf Stilregeln, wie etwa jener, die den uneingeschränkten Blick auf die Beine nur jüngeren Frauen empfiehlt, hat sie noch nie etwas gegeben – und wird gerade deshalb von Regisseuren wie Pedro Almodóvar als Stilmuse verehrt.

          Dem Trend zur Mini-Länge folgte auch die deutsche Influencerin Caro Daur in einem Valentino-Kleid, dessen pinkfarbene Rüschen heller leuchteten als das Rot des Teppichs. Valentino-Chefdesigner Pierpaolo Piccioli hatte von Pantone extra einen eigenen Farbton in besonders strahlendem Pink erarbeiten lassen, der in diesem Jahr auch die Herbst- und Winterkollektion des italienischen Modehauses prägte. Nach dem berühmten Valentino-Rot nun also auch ein Valentino-Pink.

          Doch jetzt sind Sie gefragt: Welches Outfit gefällt Ihnen am besten? Stimmen Sie ab.

          Weitere Themen

          Wölfe sollten Sterne anheulen

          Feinkostküche in Freiburg : Wölfe sollten Sterne anheulen

          Freiburg ist eine lebenslustige Stadt, aber keine Feinschmeckerhochburg. Das will der Österreicher Martin Fauster mit seinem Restaurant „Wolfshöhle“ ändern – ohne die Gäste dabei mit Küchenakrobatik zu verschrecken. Die Kolumne Geschmackssache.

          Topmeldungen

          Rachenabstrich in einem Testzentrum des Roten Kreuzes in Frankfurt am Main

          Corona-Herbst : Die FDP hat Zeit, das Land nicht

          Viel spricht dafür, dass die Bundesregierung das Land ein weiteres Mal weitgehend unvorbereitet in den Corona-Herbst schickt. Jeder kann sehen, wer dafür die Verantwortung trägt.
          Betrügerisch und böse: Leonardo DiCaprios Filmfigur in „The Wolf of Wall Street“ basiert auf dem echten Börsenmakler Jordan Belfort.

          Geschlechtergerechtigkeit : Männer kosten ein Vermögen

          Wie Männer sich verhalten, ist für die Gesellschaft irre teuer. Ein Männerberater beziffert die volkswirtschaftlichen Kosten typisch männlicher Verhaltensweisen auf über 63 Milliarden Euro im Jahr. Trotzdem sind Männer auch für etwas gut.

          Wertewandel in unsicherer Zeit : Was ist euch jetzt wichtig?

          Die großen Krisen hinterlassen Spuren und verändern Einstellungen. Wir haben Menschen aus unterschiedlichsten Lebensbereichen gefragt, worauf es ihnen heute ankommt – bei sich selbst und anderen.
          Der Schauspieler William Cohn

          William Cohn gestorben : Der Mann mit der unvergesslichen Stimme

          Er war die Stimme von Jan Böhmermanns Sendung „Neo Magazin Royal“ und im deutschen Fernsehen eine Kulturfigur. Jetzt ist der Schauspieler, Synchronsprecher und Autor William Cohn im Alter von 65 Jahren gestorben.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.