https://www.faz.net/-hrx-8ws3p

Swayze-Auktion : The Time of My Life

  • -Aktualisiert am

Bühnenreif: Patrick Swayze und Jennifer Grey in „Dirty Dancing“ Bild: obs

Cool, romantisch, draufgängerisch: Wer wäre nicht gerne Patrick Swayze? Die Outfits des Filmstars können nun auf einer Auktion ersteigert werden. Sein Rhythmusgefühl ist aber nicht mit dabei.

          2 Min.

          Dreißig Jahre ist es her, dass Tanzlehrer und Frauenschwarm Johnny nicht nur Baby mit seinem Hüftschwung um den Verstand brachte. Im Kultfilm „Dirty Dancing“ von 1987 tanzte sich Patrick Swayze in die Herzen von Millionen Frauen. Die Kombination aus verruchtem Mambo und lässiger Rock-Attitüde des Draufgängers ergab einen Charme, der auch heute noch wirkt, siebeneinhalb Jahre nach dem frühen Tod des Schauspielers.

          Keine Geschichte verpassen: F.A.Z. Stil bei Facebook und Instagram

          Für einen imaginären Auftritt mit Patrick Swayze hält die Versteigerungsfirma Julien's Auctions in Los Angeles nun die passende Garderobe bereit. Am 28. und 29. April kommt dort Johnnys Lederjacke aus „Dirty Dancing“ unter den Hammer, mit einer Schätzung von 4000 bis 6000 Dollar. In der schwarzen Jacke hat Swayze seinen ersten Auftritt im Film: Die Lederjacke lässig über die Schulter geworfen, bestreitet er als Johnny Castle die Einweisung der Angestellten im Ferienressort „Kellerman's“, während die höhere Tochter Baby, gespielt von Jennifer Grey, die Szene heimlich beobachtet und Hals über Kopf dem gutaussehenden Kerl verfällt.

          Den ganzen Film hindurch dient das Kleidungsstück als Symbol für Swayzes Image als bad boy. Bis es zum krönenden Finale kommt - in der Jacke. Nach allerhand dramatischen Liebes-Missverständnissen fällt der bekannteste Satz des Films: „Mein Baby gehört zu mir!“ Johnny in der Lederjacke erteilt Babys Vater diese Auskunft, holt sie aus der Ecke des Restaurants und zieht sie unter dem Beifall seiner Tanztruppe zur Bühne. Dort hält er, sonst nicht der große Redner, ein kurzes Plädoyer für mehr Courage, bevor es zum finalen Tanz „(I've Had) The Time Of My Live“ kommt, mit geglückter Hebefigur – aber ohne Lederjacke.

          Wem Johnny in „Dirty Dancing“ zu draufgängerisch war, den kleidet vielleicht ein anderes Los der Auktion „Hollywood Legends“ mit Erinnerungsstücken an den Schauspieler, der 2009 im Alter von 57 Jahren an den Folgen von Bauchspeicheldrüsenkrebs starb. Romantiker werden das bordeauxrote langärmlige Poloshirt aus Seide sofort erkennen, das in „Ghost“ fast den gesamten Film hindurch am durchtrainierten Oberkörper haftete.

          Für Motorradfans: Die Harley-Davidson aus Patrick Swayzes Besitz ist auf 8000 bis 10.000 Dollar taxiert. Bilderstrecke
          Für Motorradfans: Die Harley-Davidson aus Patrick Swayzes Besitz ist auf 8000 bis 10.000 Dollar taxiert. :

          Die tragische Liebesgeschichte mit Whoopi Goldberg in einer oscarprämierten Nebenrolle wurde 1990 zum Kassenschlager. Der Geist des gestorbenen Bankers Sam, Swayze im roten Shirt, rettet mit Hilfe eines Mediums, das Goldberg darstellt, die Liebe seines Lebens, die Künstlerin Molly, verkörpert von der damals fast unbekannten Demi Moore. Die gemeinsame Liebesszene beim Töpfern, wenngleich ohne das weinrote Hemd, führt noch heute bei manchen Fans zu Schnappatmung. Sams knappe Antwort auf Mollys „I love you“ wurde in den neunziger Jahren zum geflügelten Wort: „Dito“. Für das Shirt werden 2000 bis 4000 Dollar erwartet.

          Eher für Actionfreunde als für Liebesflüsterer ist Patrick Swayzes zweite Haut in Form seines Neoprenanzugs der Marke O'Neill samt Surfbrett; die Taxen dafür liegen bei mindestens 2000 und mindestens 4000 Dollar. Der Star verkörperte 1991 in dem Blockbuster „Point Break – Gefährliche Brandung“ einen Typ Mann, mit dem sich auch jeder Kerl identifizieren wollte: Bodhi – knallharter Bankräuber, begeisterter Lebemensch und Vollblut-Surfer mit blonder Lockenmähne und gestähltem Körper. Gefühlt ein Drittel des Films tummelt sich Swayze mit seinen harten Jungs im Wasser, auf der Suche nach der perfekten Welle. Alle Stunts hat er selbst gemacht. Der eigentliche Plot spielt eine untergeordnete Rolle.

          Außer der Garderobe aus den Filmen bietet Julien's Auctions zahlreiche persönliche Gegenstände Swayzes an, wie alte High-School-Pokale (Taxe 1000/2000 Dollar), seine Harley-Davidson (8000/10.000 Dollar) oder seinen DeLorean (30.000/50.000 Dollar). Bereitgestellt wurden all diese Memorabilia von seiner Frau Lisa Niemi, die mit ihm seit 1975 verheiratet war. Der Auktionserlös soll der Krebsforschung zugute kommen.

          Weitere Themen

          Jugendliche immer später sexuell aktiv

          Befragung : Jugendliche immer später sexuell aktiv

          Junge Menschen im Alter zwischen 14 und 17 Jahren haben heute später erste sexuelle Erfahrungen als noch vor zehn oder 15 Jahren. Mädchen wie Jungen geben überwiegend zwei Gründe für die sexuelle Zurückhaltung an.

          Topmeldungen

          Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan Ende November nach einer Kabinettsitzung in Ankara

          Brief aus Istanbul : Weit weg von Demokratie

          Nach Erdogans Reformversprechen hofften viele zumindest auf ein milderes Klima. Nun verhallt es, kaum dass es ausgesprochen ist. Dafür tönt ein Schwerkrimineller, der unverhofft aus dem Gefängnis entlassen wurde.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.