https://www.faz.net/-guv

Bauhaus-Möbel : Bitte nehmen Sie Platz!

Im Berliner Bauhaus-Archiv scheinen die Objekte auf Benutzer zu warten. Also los: Schauspieler und Kreative kommen ins Museum für Gestaltung und freunden sich mit ihren Lieblingsstücken an.
Haus Levy in Tel Aviv: Das Bauhaus-Erbe der Stadt soll bewahrt werden

Tel Aviv : Der Kampf um die Weiße Stadt

Deutschland und Israel wollen gemeinsam das Bauhaus-Erbe erhalten. Wie schwierig das sein kann, zeigt sich vor allem in der Bauhaus-Stadt Tel Aviv.

Die aktuelle Ausgabe : Das F.A.Z.-Magazin zum Download

Ein Moped-Fahrer, der in Hanoi Fische transportiert, eine Insel, die Begehrlichkeiten weckt, und ein Viertel, in dem der Fado geboren wurde: All das können Sie im neuen F.A.Z.-Magazin entdecken – Hier zum Download.
Beim Rolls Royce-Coupé Wraith sind die Kunden experimentierfreudig: Jeder zweite Besteller will zwei Farben.

Farbenlehre : Ein Lack ist nicht genug

Rolls Royce ruft zweifarbige Geister, Opels Adam ist ein bunter Riese, Mini sieht schon lange rot. Über die neue Farbenlehre der Autos.
Nur die Sitzfläche des Barhockers ist noch zu schräg: Stefan Diez in seinem Münchner Studio.

Designer Stefan Diez : Ein Stuhl entsteht

Stefan Diez geht für den Hersteller „e15“ ans Werk. Erst nach jahrelanger Arbeit kann er sich hinsetzen. Zurücklehnen wird er sich nicht.

Seite 2/3

  • Prêt-à-porter : Stille Tage im Klischee

    Abwarten und Champagner trinken als Daseinsform: Beim Prêt-à-porter herrschen zugleich Aufbruchstimmung und Unsicherheit. Notizen aus einer flauen Saison.
  • Oktoberfest in München : In aller Tracht und Herrlichkeit

    Auf der Wiesn gibt's koa Sünd' - nicht einmal Modesünden. In Jeans und T-Shirt ist man auf dem größten Volksfest der Welt underdressed. Dirndl und Lederhosen aber sind, wie acht Beispiele aus dieser Woche zeigen, weiter und wieder in Mode.
  • Modewoche in Mailand : Triple A für Gucci

    Die Mailänder Modewoche blitzt und glänzt. Mit comicartigen Autodrucken präsentierte Prada eine süße Kollektion während Frida Giannini mit Gucci eher auf der Rock'n'Roll-Schiene fuhr. Unterdessen trennten sich Dolce & Gabbana von einem ihrer Schätze.
  • Mailänder Mode : Reiche Ernte

    Zu voluminöse Jacken, etwas zu bunte Flatterkleider und viel zu seltene Gingham-Muster. Auch die Mailänder Modewoche schwelgt in Farben. Aber die Damen-Entwürfe für Frühjahr und Sommer 2012 treiben es manchmal wirklich zu bunt.
  • New York Fashion Week : Nicht so simpel gestrickt

    Die Schau sei „pretty interesting“ gewesen, schreibt Cathy Horyn, eine der wichtigsten Modekritikerinnen. Gaga, hilf! Die New Yorker Mode ist inzwischen so gut, dass man sie endlich richtig kritisieren kann.
  • Happy go lucky: Anna Dello Rosso und Model Karolina Kurkova haben Spaß bei Macy's

    New Yorker Fashion Week : Pop-Art geht Uptown

    Die Fashion Week New York hat mit einem Einkaufsfest begonnen: Opening-Receptions, Rooftop-Cocktails, Aftershow-Partys und Live-Coverage stehen auf dem Programm. Jenseits des Marketings ist aber auch gute Mode zu entdecken.
  • 100 Jahre „Alter Elbtunnel“ : In der Hamburger Unterwelt

    Der Alte Elbtunnel in Hamburg wird 100 Jahre alt - und wird zum Jubiläum umfassend restauriert. Dabei sollen so viele Originalteile wie möglich beibehalten werden. Ein Rückblick auf die Entstehung eines der berühmtesten Wahrzeichen der Hansestadt.
  • „PicNik” von Dirk Wynants und Xavier Lust ist Tisch und Doppelsitzer aus einem Stück

    Designer Gartenmöbel : Draußen vor der Tür

    Die letzten warmen Sommertage auf den alten und dreckigen Plastikstühlen verbringen? Die neue Generation der Gartenmöbel ist dank ihrem Design und hochwertigen Materialien zu Allwetterware geworden - und fast zu schön für die Terrasse
  • Probeliegen: Besucher auf der Mailänder Möbelmesse

    Mailänder Möbelmesse : Design trifft Tradition

    Am Anfang sollte der „Salone Internazionale del Mobile“ nur dazu dienen, mehr italienische Möbel ins Ausland zu verkaufen. Nach fünf Jahrzehnte ist jedoch die Möbelmesse in Mailand zur bedeutendsten Möbelschau der Welt geworden.
  • Summationsbild 1: Jakobsmuschel

    Design-Idee : Scannen auf Kern komm raus

    Beim Arztbesuch kam Florian Rieser eine neue Design-Idee: Er verwendet Computertomographen, um aus den gesammelten Daten ästhetische Bilder zu generiert und Designobjekte zu formen.
  • Vorläufer der Hollywoodschaukel: Die amerikanische Veranda-Schaukel

    Hollywoodschaukeln : In der Schwebe zu Hause

    Als Rückzugsort im Garten wurde die unruhige Bank in den Siebzigern zu einem Schaukelvergnügen für Familie und Freunde. Der Berliner Jochen Schmiddem erhebt die Hollywoodschaukel nun zum Designobjekt.
  • Mode : Lingerie ans Licht

    Lady Gaga macht es vor: Dessous sind in diesem Sommer der Hingucker. Sie werden nicht mehr versteckt, sondern sind Teil des Outfits. Besonders Nostalgieunterwäsche der vierziger Jahre lebt wieder auf.
  • Weltempfänger T1000 von 1963 mit Farbsignalen

    Braun-Design : Puristisch. Praktisch. Gut.

    Statt die Eliten von einst zu suchen und nicht mehr zu entdecken, orientiert sich das neue Braun-Design am Wert für den globalen Kunden. Heute existieren die Produkte in einem Zustand zwischen Designpriorität und Begreifbarkeit ohne Lifestyle-Diplom.
  • In Stapeln: Das Bett „Lönneberga” von Alexander Seifried macht erst im Doppelpack richtig Sinn

    Designer Richard Lampert : Gestaltung als Haltung

    Richard Lampert zählt zu den Besten unter den kleinen Herstellern in Deutschland. Dabei überrascht er mit unbekannten Klassikern von Herbert Hirche und Egon Eiermann im neuen Gewand, entdeckt aber auch immer wieder vielversprechende Jungdesigner.
  • Es wächst sich aus: „Free Flow” heißt das Sitzsystem von Gordon Guillaumier (für Moroso), das sich durch jeden Raum und in jede Richtung schlängeln kann.

    Kölner Möbelmesse : Fackel des modernen Wohnens

    Die Möbelproduktion ist kein schnelllebiges Geschäft und mit der Mode nicht zu vergleichen. Trotzdem lassen sich bei der Kölner Messe Entwicklungen erkennen. „Homing“ ist in diesem Jahr das Schlagwort der Messe: In der Krise bleibt der Mensch gern im eigenen Zuhause.
  • Oliver Holy ist seit 2003 Geschäftsführer des Möbelproduzenten Classicon GmbH

    Möbelhersteller Classicon : Holy Good

    Classicon ist ein junger Möbelhersteller, der klassische wie zeitgenössische Entwürfe produziert. Hinter dem Erfolg steckt ein Mann, der einer bekannten Familie entstammt. Seine Karriere begann er auf Umwegen.