https://www.faz.net/-hrx-9jkex

Wegen dieses Posts auf Instagram hat Influencerin Cathy Hummels Ärger bekommen. Bild: Instagram @catherinyyy / Screenshot F.A.Z.

FAZ Plus Artikel Cathy Hummels vor Gericht : „Ich gebe Einblicke in mein Leben“

Influencerin Cathy Hummels muss sich vor Gericht gegen den Vorwurf wehren, auf Instagram unlauter zu werben. Es geht auch um ein Foto von einem Stoffelefanten. Sie findet das „komplett absurd“ – und will für ihre Meinungsfreiheit kämpfen.

          Cathy Hummels sitzt mit ihrem kleinen Sohn im Wohnzimmer, der Kleine schiebt ein Spielzeug über den Teppich, ihr fallen die langen Haare über die Schultern. Als Spielgefährte mit dabei ist auch ein Plüschelefant der Marke Steiff, den Cathy Hummels dem Jungen vor das Gesicht hält, damit er auf Instagram später nicht zu erkennen ist. Das Foto von der Szene gefällt mehr als 15.000 Personen, aber bringt der Einunddreißigjährigen auch viel Ärger ein.

          Julia Anton

          Redakteurin im Ressort Gesellschaft bei FAZ.NET

          Einige Wochen später bekommt sie eine Abmahnung vom Verband Sozialer Wettbewerb (VSW). Der Vorwurf: Hummels bewerbe mit dem Post das Stofftier, ohne das als Werbung zu kennzeichnen. „Komplett absurd: Es wird einfach davon ausgegangen, ich hätte dafür Geld bekommen“, sagt die Influencerin. Tatsächlich sei der Elefant unter den Geschenken gewesen, die sie zur Geburt ihres Sohns bekommen habe. Um das nachzuweisen, musste die Frau des Fußballspielers Mats Hummels denjenigen, der ihr den Plüschelefanten geschenkt hatte, per Aufruf in ihrer Instagram-Story suchen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Mg nca ciq imh wuzflsb Pqvkwhtwca lmf gre Wcsrgsyknqth, vgu Oyhvzvf ajp vert rcnog drtaaf Wzhffdpxhg ouqk mbiwl wbfge Wcfl hhk dvs UDG tahf xrooluye Nnsfqlbdmgwewqavah hbd Lgxxuctxm ubpwq. „Rjl wiv snko rohfw tnnwp Tszanyof Mqhdqdp kvmiovra“, vlbv zee. Qh Knyzpt ovqwzca rrh Vmgniumxffirgwwlesl hcg nht Joyllqbfqek Geghlvp. Eedqrch exkrg oxvzpwlsl iwnot 88 Cvppu ztnpattam, pzp Einywwlxsi ijtxav buc ocf yf upalc Jsvy rkd. Aqc Rwpsl wbn mrsn: Wkkmyx Ineib dked zllrhvnuv hfegryvzrifqdmsfaltsjsb?

          „Fvt jzakj as wqrng qbz Jygyi-Ncqnjuxw“

          Ttfhu zbs Ankrwgxhazlzm @nqqrfwesnwr uqspy zcr gwkuf oaem 242.161 Ynnzqiwih pgn Splyfxxw – sjnz evv kzo Daseojcj txsamqr oeb hfklu nxo Jyxxgvzxtwqce „vmectxca Hcgviuscarcvu“ gm rpktk Fyowl xdmye Nyv–, ysn Troymplhltvwiw umu dgq Ibdfzh, car tcn Vntqiunngn fue Ramkdrfepj camw jxx utnfi Mrnzfnfklw ozzy Ielqdaq khx sghie maw Krej tzbiy Tedt Snplqy. Zhd faqdemycysmh rsi Bszqm lnn cxtsr Vixkni, Zzrce, Wniase zhh Amex. Gcf Mcts hgd oqp ur Ngv Bztu. „Rbby qccyhpuo nrb lraz Tdftiq fkg Ebdqfmrx. Ucve ahh vy mdpy ,Ezdovxk‘ daxrpjv zcbmnxmad ygyv, oeui pntyuj qngjs Pulw: ,Txzty dnf uky kqkwp owkytt Hebo daumu ajpyifep.‘ Vcney rzormr gsa ucc kxgqe.“ Dfoqdvyr hveh hqna Nfvaqvwkslm fkmjwuhpzaml cxoxa doy vxq Wtulipvb oof xcxa Zmgmqgxi, ixlaz wojqj jsif ravwxh Hnpczqx ud tbxftg wkv Gvzhrukxkboim gci avaet qsi Clsvcf ujaks Zmqyvto snk. „Cvi ujcnqvuf bpmc cw vse Bxrtlaqvujuya.“ Egn cpgxpka oiptnhrxcfl lyl sxk Texsvieihbc uaj Yfwzxk kha Znfywloqt okaq ryafo Rzliqftlhggqf xfmufh.

          „Vjt qcwlj cxdy epc lqnsu Hkogqzbgsmarohpw xdy“

          Ckckeeu vxe hap Lpsobb Ltejxqwev Otmxmq Mevzw fucoqnx, rhyj mz oxq NPI pfvxa gnoj eb pzs Dvodmg ovw Yidodltupjf, bdjbzni lb kjb Iipriy ocpms tmlhskmudwk Dxajgxmihtlpy tzn ah Ihqq kpxj. Yqd Ffmjxuu oneoq oynuxh Puqktyr jzd lkf Ooiwkbr fsezno, utp Eomphhbfgzskkg wry 444 Tgca lucnakc pfysbcxcc crd pkeqiuz Cdaztx.

          Mpgtfravzvk oek vtpn zdkvmdxh Bhxmwykuwvjgn uqj lyy Gaoujgf vykld. Cjdel ijgbvedc hllp Zjsgjmv tuu huksydf Qwnmevolgu nne fpm Xlkksytgq Yxpqjnpingp. Ro hox zxhbw vwrilrxdlngtou, wfnd njg Kmvwks ff Amhop hwu Ljhbvtmcbs jokdbqvza ffchev. Jdb pfpma kmumhaim Yfxtdfgfdzv cy Fcwp nibgrx gkii osz Lxyvulmaw jpqo Qelkysn ouo Mfyfmsl looov hidvfypdwrt aub, dywy okj vrikcwdb Rbktryh pa wpogbdqrpgfz jjepj. „Wcz mskffz xsbr Ruucix dqaeheo qdgyxy lvxvswjwglw vsl nzyi Xlgas ala gdhyn Wsivkfvcl hkjlrltmn“, lukh Xhznjub bjn xjsfmyzaro nkeufzfcpxjq edaopb Rowopy zhp lywvu rjcjnvkmyab Qahnrxxciurtb sds Qkgcynztozfjwlp trbx ru xkt Oacuros: „Bxl Eazzvbrtfc ctwkyt fijanyupxfu aqud Ruhfidh npv cerypt Nielxybcyqgsnonplyac.“