https://www.faz.net/-hrx-8421w

Berühmte Birkin Bag : Eine Handtasche für mehr als 200.000 Euro

  • Aktualisiert am

Ein Klassiker unter den aberwitzig teuren Handtaschen: die Birkin Bag Bild: dpa/Christie‘s

Eine seltene Luxushandtasche von Hermès ist in Hongkong für die Rekordsumme von umgerechnet etwa 203.000 Euro versteigert worden. Für den Preis bekäme man freilich auch ein Luxusauto – aber die sind so selten mit Diamanten verziert.

           Das höchste Gebot für die fuchsiafarbene Hermès „Birkin“ aus Krokodilleder lag nach Angaben des Auktionshauses Christie’s bei 1,72 Millionen Hongkong-Dollar. Eine Sprecherin von Christie’s bestätigte am Dienstag, damit sei das mit Diamanten und 18-Karat-Gold verarbeitete Stück des französischen Modehauses Hermès die bislang teuerste versteigerte Handtasche überhaupt.

          Im Dezember 2011 hatte eine leuchtend rote „Birkin“ für die enorme Summe von rund 186.000 Euro einen Käufer gefunden. Der Telefonbieter, der in Hongkong den Zuschlag erhielt, wolle anonym bleiben, zitierte die „South China Morning Post“ das Auktionshaus. Hermès fertigt die nach der Schauspielerin Jane Birkin benannten Taschen in Handarbeit und verknappt sie künstlich. So wurde die Tasche nicht nur zur Modelegende, sondern zum Statussymbol.

          Weitere Themen

          Never out of style Video-Seite öffnen

          Rueda-Schwestern : Never out of style

          Sie machen Mode, sie verkaufen Mode, sie tragen Mode: Die Rueda-Schwestern aus New York sind immer up to date. Die Fotografin Elise Jacob hat die ungewöhnlichen Damen lange begleitet.

          So schmeckt die Zukunft! Video-Seite öffnen

          Die Küche Westafrikas : So schmeckt die Zukunft!

          Mit einem Stück Kochbanane ein komplettes Menü revolutionieren? Beflügelt durch Migration und Vernetzung entdeckt die Welt die Aromen Westafrikas. In London inspiriert das Restaurant „Ikoyi“ mit Spitzenküche aus der Region.

          Topmeldungen

          Nach Mays Ankündigung : Brexit-Opfer

          Das Brexit-Thema wurde May wie zuvor schon Cameron zum politischen Verhängnis – und es ist eine Last, die auch die kommende Regierung nicht einfach abschütteln kann. Die EU allerdings auch nicht.
          Erst der Anfang: Dem „Spiegel“ stehen grundlegende Neuerungen bevor.

          Bericht zu „Spiegel“-Skandal : „Ein verheerendes Bild“

          Fünf Monate nach dem Bekanntwerden seines Fälschungsskandals hat der „Spiegel“ den Abschlussbericht seiner internen Untersuchung vorgelegt. Er offenbart eine Verkettung missachteter Warnungen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.