https://www.faz.net/-hrx-adcmu

Billigklamotten von Shein : Chinas geheimnisvoller Modegigant

Fummel aus der chinesischen Fabrik: Junge Kundinnen shoppen Shein-Mode meistens online – und hin und wieder mal in einem werbewirksamen Pop-up-Store. Bild: Getty

Ein Kleid für acht Euro: Jugendliche sind verrückt nach den Billigklamotten von Shein. Unbemerkt hat die App des Unternehmens die Welt erobert.

          6 Min.

          „Sehr schön!!“, schreibt v***5 über das „Notch Neck Curved Hem Belted Striped Dress“, aber das muss die berüchtigte deutsche Reserviertheit sein. Auf der App des Modelabels Shein tun Menschen aus an­deren Nationen ihre Liebe für das schwarz-weiß gestreifte Kleid deutlich gefühlvoller kund.

          Hendrik Ankenbrand
          Wirtschaftskorrespondent für China mit Sitz in Schanghai.

          „Trop bellleeeee“, schreibt eine Kundin auf Französisch, zu schön, und postet ein Foto von sich. Für ihre Körperlänge von 1,60 Metern habe sie die Größe S bestellt: „Wirklich perfekt! Sehr tolle Farbe und alles ist toppp!“ „I absolutely love this dress!“, schreibt jemand anderes. Fantastisch für den Sommer, „auch sehr gute Qualität“. Noch eine Stimme: „Ich kann nicht erwarten, das Kleid zur Arbeit anzuziehen!“

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Nicht viel los: Ein mobiles Impfzentrum in Sachsen

          Nachlassendes Impftempo : Mehr Impfdruck, bitte!

          Sobald Politiker festlegen, dass Geimpfte in der vierten Corona-Welle mehr Freiheiten genießen werden, bricht der Shitstorm los. Aber es wird so kommen. Und es ist völlig legitim.