https://www.faz.net/-hrx-9ku5h

Für den Sommer : Warum Beige plötzlich wieder eine Trendfarbe ist

Eine Jacke in beige der Marke Camel Active Bild: Daniel Vogl

Sie mag zuletzt eher unter Senioren oder Freunden von Louis Vuitton als besonders modisch gegolten haben, doch das ändert sich nun. Die Modehäuser greifen wieder nach dem seichten Beige.

          Noch ein paar Wochen dauert es, dann bricht ein neues Kapitel in Sachen Männer- und Sommermode an. Schlappen werden sich mit großer Sicherheit weiter durchsetzen. Und auch Shorts sind längst nicht mehr ausschließlich etwas für die zwei Wochen Ferien im August. Der vergangene Sommer hat es gezeigt: Aus Gründen der Gleichberechtigung hielten es die ersten Männer für angemessen, in kurzen Hosen im Büro zu erscheinen.

          Jennifer Wiebking

          Redakteurin im Ressort „Leben“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Darüber kann man denken, wie man will, etwas Beigefarbenes lässt sich jedem von ihnen in so einer Situation trotzdem noch zuwerfen. Nicht etwa, weil sich der Abenteuerausflug in der kurzen Hose so irgendwie ausgleichen ließe. Nein, Beige muss nicht Rentnerbeige sein – es kann auch als Trendfarbe rüberkommen.

          Genau das soll Beige jetzt sein. Im vergangenen Supersommer ging es los. Wahrscheinlich ahnten die Hersteller es schon: Der Mann kann mittlerweile mit neuer Mode umgehen, traut sich sogar ein Paar Shorts und Sandalen auszuführen, also geben wir ihm hier mal einen echten Brocken, nämlich Beige. Sollten temperaturtechnisch von Mai an die Verhältnisse des Sommers 2018 zurückkehren, muss man sich mit den Teilen in unserer Bildergalerie sputen: mit den Strickpullovern von Hackett und Marc O'Polo und dem nur unwesentlich leichteren Oberteil von Olymp. Ganz zu schweigen von den Jacken und Mänteln von Cinque, Porsche Design, Camel Active, Boss und Closed.

          Eine Jacke in beige der Marke Cinque liegt auf einem Sandhaufen. Bilderstrecke

          Das sind Jacken und Oberteile, die sich im vergangenen Sommer null komma null verkauft haben. Es war einfach zu heiß. Dass die Hersteller trotzdem so mutig sind, erinnert an den Mumm, mit dem die Männer Shorts im Büro tragen: einfach mal ausprobieren und schauen, was passiert.

          Weitere Themen

          Vom Winde umweht

          Mikrofonwindschützer aus OWL : Vom Winde umweht

          Mikrofonwindschützer sind die heimlichen Ikonen der Medienwelt. Hergestellt werden sie in Handarbeit. Weltmarktführer des Reporter-Accessoires ist ein Unternehmen in Ostwestfalen.

          Die Freiheit des Andersschmeckenden

          Geschmackssache : Die Freiheit des Andersschmeckenden

          Ulrich Heldmann hält in der Arbeiterstadt Remscheid mit bemerkenswerter Beharrlichkeit die Fahne des sehr guten Essens hoch. Doch das wird selbst für ihn immer schwieriger. Die Kolumne Geschmackssache.

          Eine Reise durch das Ökosystem der Kunst Video-Seite öffnen

          Kunstwelt in der Krise : Eine Reise durch das Ökosystem der Kunst

          Kunst hat mehr Publikum denn je – und steckt in ihrer tiefsten Krise. Die Konzentration von Kaufkraft in immer weniger Händen sorgt für eine Machtkonzentration wie einst in Hollywood. Was wird Kunst in Zukunft sein: Investment? Schönheit? Widerstand?

          Topmeldungen

          Grünen-Chef Robert Habeck

          Kanzlerfrage : Habeck hängt Kramp-Karrenbauer ab

          Der Grünen-Chef würde bei einer Direktwahl des Bundeskanzlers laut einer Umfrage doppelt so viele Stimmen erhalten wie seine Amtskollegin bei der CDU. Mit Friedrich Merz als Kandidat sähe die Lage anders aus.
          Indiens Regierungschef Narendra Modi und der amerikanische Präsident Donald Trump

          Handelsstreit mit Amerika : Indien erhebt Vergeltungszölle

          In Asien bekommt Donald Trump einen weiteren Gegner im Handelskonflikt. Erst strich der amerikanische Präsident Indien Sondervergünstigungen. Nun wehrt sich die Regierung in Neu Delhi.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.