https://www.faz.net/-hs1-85lle

Lagerfelds Karlikatur : ¡Hasta la victoria siempre!

Angela Merkel: „Ich muss wohl auch bald eine Reise nach Cuba vorbereiten“. Bild: Karl Lagerfeld

Das Tauwetter zwischen Amerika und Kuba nimmt Karl Lagerfeld zum Anlass, sich Gedanken über das deutsch-kubanische Verhältnis zu machen. Und so scheint eine Folklore-Kanzlerin in guter sozialistischer Manier den Weg zu weisen: Vorwärts immer, rückwärts nimmer.

          Die Annäherung zwischen Kuba und den Vereinigten Staaten setzt Phantasien frei. Sollte nicht auch Deutschland beherzt auf den kriselnden Kommunistenhort zugehen? Sollte die Bundeskanzlerin nicht den Niedergang des greisen Castro-Regimes aus nächster Nähe begleiten? Oder will sie den historischen Moment in der Sauna verschwitzen wie einst den Mauerfall? Nein, dann doch lieber bauchfrei unter Gottes Sonne auf der atheistischen Zuckerinsel.

          Alfons Kaiser

          Verantwortlicher Redakteur für das Ressort „Deutschland und die Welt“ und das Frankfurter Allgemeine Magazin.

          Die Idee für eine solche Dienstreise hat unser Zeichner Karl Lagerfeld geboren, der selbst Grenzen überwindet und der Kanzlerin eine Trainingshose mit drei Streifen verpasst, die nicht aus eigener Produktion stammt, sondern aus Herzogenauracher Wertarbeit. Die sonst so unifarbene Angela Merkel hat der Modeschöpfer mit einer farbenfroh gerüschten und palmenbesetzten Bluse ausgestattet, die eher von den mobilen Händlern des Malecón als aus den Dachateliers der Rue Cambon stammt.

          Für Kuba sind das noch längst nicht genug Insignien der Macht. Daher trägt die Folklore-Diplomatin in der Einparteienrepublik noch ein Accessoire, bei dessen Anblick karibische Autonarren Sterne sehen. Die Brosche im schwarz-rotgoldenen Turban weist wie ein Zielkreuz den Weg in eine bessere Zukunft. ¡Hasta la victoria siempre!

          Weitere Themen

          Unlike A Prayer

          Madonnas ESC-Auftritt : Unlike A Prayer

          Mit Augenklappe und schrecklich schiefen Töne hat Madonna das ESC-Publikum verstört. Muss sich ein Weltstar so einen Auftritt noch antun?

          Der Vokuhila ist zurück Video-Seite öffnen

          Aus den 80ern : Der Vokuhila ist zurück

          Vorne kurz und hinten lang: Der Vokuhila war eine Modesünde aus den 80er Jahren. Doch gibt es immer noch Liebhaber der Frisur – bekommt der Vokuhila ein Revival?

          Frauen im Ring Video-Seite öffnen

          Boxen : Frauen im Ring

          Sie schlagen sich, sie schwitzen, und sie spüren ihre Kraft: Zu Besuch bei 17 Boxerinnen, die mit ihren Muskeln auch gegen Stereotype ankämpfen.

          Topmeldungen

          Österreichs Regierung am Ende : Pech für die Wirtschaft

          Das Aus der schwarz-blauen Regierung ist folgerichtig. Doch wirtschaftlich hat das Bündnis mehr hinbekommen als die Vorgängerregierung. Hoffentlich fällt das Land nicht zurück in Stillstand.
          Die 45. Internationale Waffen-Sammlerbörse im März in Luzern

          Mit rund 64 Prozent : Schweizer stimmen für schärferes Waffenrecht

          Die Eidgenossen haben sich den Verbleib im Schengen-Raum gesichert: Eine Mehrheit sprach sich für die Übernahme der verschärften Waffenrichtlinie der EU aus. Bei einer Ablehnung wäre die Mitgliedschaft automatisch nach sechs Monaten erloschen.
          Werner Bahlsen

          Bahlsen gibt Fehler zu : „Es muss alles auf den Tisch“

          Der Bahlsen-Verwaltungsratsvorsitzende kündigt an, dass die Geschichte des Unternehmens fundiert aufgearbeitet werden soll. Was seine Tochter gesagt habe, sei falsch.

          Wie weiter mit dem Brexit? : Das britische System liegt in Trümmern

          Womöglich kann das britische Parlament einen „No Deal“ nach der Europawahl nicht mehr verhindern. Dann müsste die EU sich auch an die eigene Nase fassen – sie hat zur Polarisierung der Politik im Vereinigten Königreich beigetragen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.