https://www.faz.net/-hrx-9ljsu

Was sind die Gründe für unsere jeweilige Geschlechtsausprägung? Warum fühlt einer sich als Mann und die andere sich als Frau, wenn die Chromosomen immer unwichtiger werden? Bild: Daiana Ruiz

Debatte um Geschlechter : Wird man trans geboren – oder dazu gemacht?

  • -Aktualisiert am

Immer mehr Menschen identifizieren sich nicht mit dem Geschlecht, das ihnen zugeschrieben wurde. Vor allem Teenager, die als Mädchen gelten, sagen, sie seien transgender. Für diese Entwicklung gibt es gleich mehrere Gründe.

          5 Min.

          Die Zahl der Kinder und Jugendlichen, die sich nicht mit dem Geschlecht identifizieren, das ihnen bei der Geburt zugeschrieben wurde, nimmt zu. Immer mehr Menschen definieren sich als transgender, als transident, wie Bernd Meyenburg sagt. Von 1989 bis 2014 hat er die Transidentitätssprechstunde der Kinder- und Jugendpsychiatrie an der Universitätsklinik Frankfurt geleitet und dabei von Jahr zu Jahr mehr Menschen betreut. Jetzt reist er für Fachkongresse um die Welt – und tauscht sich mit anderen Experten aus, die denselben Trend beobachten.

          In den Vereinigten Staaten gaben im Juni 2016 1,4 Millionen Menschen an, transgender zu sein, beinahe doppelt so viele wie zehn Jahre zuvor. Und auch die Zahl derer, die medizinische Dienste in Anspruch nehmen und etwa eine Hormontherapie beginnen, steigt. In England verzeichnete eine der wichtigsten Kliniken für transidente Kinder und Jugendliche einen Zuwachs von 300 Prozent in den vergangenen drei Jahren.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+