https://www.faz.net/-hrx-9yep3

Nie mehr Fakten-Tennis! : So streiten (und versöhnen) Sie sich richtig

  • -Aktualisiert am

In Corona-Zeiten fliegen oft die Fetzen. Kann man das verhindern? Bild: Picture-Alliance

In vielen Familien fliegen derzeit die Fetzen. Das ist völlig normal – und wichtig. Warum Streiten richtig und wichtig ist und wie man es richtig macht, erklärt die englische Psychotherapeutin Philippa Perry.

          4 Min.

          Die meisten Familien streiten – aber es kommt darauf an, wie man einen Konflikt aufarbeitet (oder dies nicht tut) und wie er gelöst (oder nicht gelöst) wird. Meinungsverschiedenheiten an sich müssen einer Beziehung und damit der Umgebung Ihres Kindes nicht schaden. Menschen mit erfolgreichen Partnerschaften und funktionalen Familien haben Meinungsverschiedenheiten und Streit. Das ist eine Tatsache. Aber dennoch respektieren und schätzen sie sich weiterhin gegenseitig, sie erkennen ihre Unterschiede an und nehmen die Gefühle der anderen Person wahr.

          Lassen Sie uns nun über die praktischen Grundlagen des Streitens sprechen. In jedem Konflikt gibt es einen Kontext, über den man sich streitet. Dann gibt es Gefühle in Bezug auf den Konflikt – die eigenen und die der anderen Person. Und schließlich ist da noch der Prozess, die Art und Weise, wie man das Problem löst.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Die AfD-Fraktion im deutschen Bundestag berät sich nach der gescheiterten Wahl von Mariana Harder-Kühnel zur Bundestagsvizepräsidentin.

          Bundestagsarbeit : Die AfD macht nicht mit

          Früher einigten sich die Fraktionen im Bundestag auf eine Tagesordnung. Aber die AfD ist immer dagegen. Was tun?