https://www.faz.net/-hrx-ae00a

Konflikte bei Kindern : „Kinder müssen erst lernen, sich sozial zu verhalten“

Auseinandersetzungen, auch körperliche, gehören zwischen Kindern dazu. Bild: Getty

Muss ich mich einmischen, wenn mein Kind sich streitet? Und wie sinnvoll sind Diskussionen mit anderen Eltern? Ein Sozialpädagoge antwortet – auch auf die Frage, wann Streit zu Mobbing wird.

          5 Min.

          Herr, Ritzer-Sachs, der Klassiker bei Kleinkindern ist der Streit im Sandkasten um den Bagger. Wie verhalten sich Eltern am besten – eingreifen oder raushalten?

          Anke Schipp
          Redakteurin im Ressort „Leben“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Erst einmal ist es wichtig, dass die Eltern sich nicht auch noch streiten. Das passiert leider häufig: Wenn ein Kind dem anderen den Bagger auf den Kopf haut, dann kriegen die Eltern sich in die Haare und vergessen ganz, dass die Kinder vielleicht etwas brauchen. Ich kenne das auch vom Kinderfußball: Ein Kind foult ein anderes, Mutter oder Vater rennen hin und schubsen das andere Kind um. Das gibt es wirklich.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Norbert Walter-Borjans am Montag in Berlin

          Wer bildet die Regierung? : Die SPD lockt die Liberalen mit Drohungen

          Die Führung der SPD sucht mit merkwürdigen Methoden nach einem Partner. Gegenüber der FDP und ihrem Vorsitzenden wird sie geradezu beleidigend. Deren Vorstellungen seien „Voodoo-Ökonomie“, sagt Norbert Walter-Borjans.