https://www.faz.net/aktuell/stil/leib-seele/stefanie-reinsperger-spricht-ueber-bodyshaming-und-hasskommentare-18035158.html

Stefanie Reinsperger : „Ich bin schon mein Leben lang mit Hasskommentaren konfrontiert“

„Ich frage mich immer wieder: In was für einer Gesellschaft leben wir, dass Leute das Gefühl haben, das überhaupt sagen zu dürfen?“ Tatort-Schauspielerin Stefanie Reinsperger spricht über Hasskommentare. Bild: Sven Serkis

Seit einem Jahr spielt Stefanie Reinsperger die Kommissarin Rosa Herzog im Dortmunder „Tatort“. Im Interview spricht sie über Bodyshaming, weibliche Wut, Hasskommentare und stereotype Rollenbesetzungen.

          6 Min.

          Frau Reinsperger, Sie spielen die Kommissarin Rosa Herzog im Dortmunder „Tatort“. Hat man es damit geschafft?

          Johanna Dürrholz
          Redakteurin im Ressort „Deutschland und die Welt“.

          Das gibt es für mich eh nicht, weil ich ein sehr zweifelnder und selbstkritischer Mensch bin. Ich hab’s als eine große Ehre empfunden, vor allem als Österreicherin, in einem deutschen „Tatort“ spielen zu dürfen.

          Sie haben also finanziell nicht ausgesorgt?

          Das würde ich nicht unterschreiben, nein. Wir machen das aber alle vor allem wegen der Inhalte!

          In Ihrem Buch „Ganz schön wütend“ schreiben Sie: „Heute wird der erste ‚Tatort‘ mit mir als Kommissarin ausgestrahlt. Und meine größte Angst ist, dass es so viele Kommentare und Postings zu meiner Figur geben wird.“ Woher rührt das?

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Warmes Wasser aus der Leitung könnte es mancherorts bald nicht mehr durchgängig geben.

          Drohender Gasmangel : Das große Frösteln beginnt

          Warmwasser morgens nur noch bis 8 Uhr, leer gefegte Regale für Brennholz und Kohle: Was der drohende Gasmangel für Verbraucher bedeutet – und wie sich Deutschland für den Winter rüstet.

          Appell der Intellektuellen : Putins nützliche Idioten

          Deutsche Intellektuelle fordern einen Waffenstillstand im Ukrainekrieg und leugnen den Unterschied zwischen dem Aggressor und denen, die Widerstand leisten. Das spielt dem Machthaber im Kreml in die Hände. Ein Gastbeitrag.