https://www.faz.net/-hrx-a0kxk

Psychologin über Achtsamkeit : „Es ist viel sinnvoller, einen gesunden Egoismus zu entwickeln“

Nicht immer alles gleichzeitig machen: Sich einfach mal die Zeit zu nehmen, einmal tief durchzuatmen, kann richtig guttun. Bild: plainpicture/HANDKE + NEU

Was ist, wenn der Arbeitgeber ständige Bereitschaft erwartet – und einen der Stress weniger effizient macht? Eine Psychologin der App „Headspace“ spricht über falsche Ansprüche, einsame Männer – und kleine Gewohnheiten, die Krisen vorbeugen.

          6 Min.

          Frau Junge, Sie beraten Menschen, die in ihr Leben mehr Ruhe, Achtsamkeit und neue Perspektiven bringen wollen. Als heute morgen mein Wecker ging, hab ich als Allererstes zum Handy gegriffen und noch im Bett Nachrichten und E-Mails gecheckt. Was halten Sie von diesem Start?

          Johanna Dürrholz

          Redakteurin im Ressort Gesellschaft bei FAZ.NET

          Der ist nicht so achtsam, wie er hätte sein können. Sie können sich die Frage stellen: Bringt Ihnen das auf den Tag gesehen wirklich den Start, den Sie sich erlauben könnten – oder bringt es Sie gleich auf einen bestimmten Performance-Level? Was ist Ihr höheres Ziel an diesem Tag? Total zu performen, von Anfang an ganz viel zu leisten – oder vielleicht so zu starten, dass man auch mittags noch Power hat? Dass man in Balance ist? Haben Sie das Gefühl, dass da eine innere Getriebenheit zu befriedigen ist? Oder wollen Sie abends zu Bett gehen und sich denken: Das war ein guter Tag heute. Das will ich morgen wieder haben.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Blick in die Zukunft: Mitarbeiter am Zentrum für taktiles Internet in Dresden arbeiten mit einem Roboter

          Robotik-Standort Dresden : „Eine Riesenrevolution steht uns bevor“

          Dresden hat sich seit 1990 zu einem Hightech-Standort entwickelt. Das liegt an der Geschichte, vor allem aber an den Menschen. Sie haben sich schon oft neu erfunden. Bald will die Stadt zu den führenden Robotik-Zentren Europas gehören.
          Rom sieht die katholische Lehre in Deutschland in Gefahr

          Abendmahlsstreit : Abgehobener Vatikan

          Der Vatikan sieht wieder einmal die katholische Lehre in Deutschland in Gefahr. Der absolutistische Anspruch und der völlige Realitätsverlust sind ein Armutszeugnis.