https://www.faz.net/-hrx-9zfy0

Entwicklung durch Corona : Warum sich unsere Persönlichkeit immer wieder verändert

Veränderte Begrüßungsrituale wegen Corona: Zwei Frauen grüßen sich mit den Ellenbogen – womöglich beeinflussen auch neue Routinen die Persönlichkeit. Bild: Getty

Ist der Charakter mit 30 Jahren ausgebildet? Das nahm die Psychologie lange an. Doch Corona zeigt, dass wir uns verändern können – sowohl unbewusst als auch absichtlich.

          6 Min.

          Werden wir nach der Corona-Krise andere Menschen sein? Die Frage ist nicht so abwegig, wie sie auf den ersten Blick erscheinen mag. Denn zum einen entdecken Menschen nun Eigenschaften an sich, die ihnen aufgrund der Anforderungen ihres Alltags vor Corona nicht bekannt waren – eine gewisse Freude an Häuslichkeit und Zurückgezogenheit zum Beispiel. Gut möglich, dass einiges bleibt und mancher ein Telefonat dem Gespräch in der lauten Bar auch dann noch vorzieht, wenn die wieder geöffnet hat. Zum anderen wissen Psychologen, dass wir an Krisen wachsen. Nach Naturkatastrophen sind Menschen emotional stabiler. Vor allem aber weiß die Persönlichkeitsforschung inzwischen, dass unser Charakter bis ins hohe Alter wandelbar bleibt – und dass dieser Wandel von einschneidenden Erlebnissen verursacht wird. Eine Erkenntnis, die noch recht jung ist.

          Leonie Feuerbach
          Redakteurin in der Politik.

          Am Anfang der Lehre von der Seele stand die Kindheit. Sigmund Freud, der Urvater der Psychologie, ging schon im 19. Jahrhundert von einem starken Einfluss der frühen Kindheit auf das Erwachsenenalter aus. Bis tief ins 20. Jahrhundert hinein galt die Idee als gesichert, dass nichts den Menschen so sehr prägt wie die ersten Jahre seines Lebens. So behauptete Edward Sapir 1934, dass die Persönlichkeitseigenschaften eines Menschen im Alter von drei Jahren feststehen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Verbrechenswelle in den USA : Auf Raubzug im Kaufhaus

          Eine Welle an Diebstählen erschüttert den amerikanischen Einzelhandel. Die Täter werden immer dreister – und tauchen oft in großen Gruppen auf. Was kann man gegen sie tun?