https://www.faz.net/-hrx-adkcz

In manchen Beziehungen kracht es oft – woran liegt das? Bild: Picture-Alliance

Wut in der Beziehung : Wenn der Partner immer wieder grundlos ausrastet

In manchen Beziehungen kommt es regelmäßig zu Streit, der sich auch an ganz banalen Alltagsgesprächen entzünden kann. Das kann daran liegen, dass einer der Partner eine große unbewusste Wut mit sich herumträgt.

          6 Min.

          Vor Kurzem hat Saskia Vogel, 36, sich mit ihrem Mann nach dem Essen darüber unterhalten, wie viele Milliliter Wasser in ein Glas passen. Er sagte: „600 Milliliter.“ Sie sagte: „Wer ist denn so bescheuert und macht das Glas so voll, dass man es nicht mehr tragen kann?“ Ein Wort ergab das andere, und schnell waren sie in einen schlimmen Streit verwickelt. „Ich werde in solchen Fällen sehr aggressiv“, gibt Vogel zu, „und mein Mann sagt dann immer: ‚Du schaffst es wirklich jede Woche, unseren Samstag zu ruinieren.‘ Das ist eine echte Baustelle in unserer Beziehung.“

          Katrin Hummel
          Redakteurin im Ressort „Leben“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Auch bei Jens Meister und seiner Frau Katja entzündet sich Streit oft an Nichtigkeiten. Neulich hat sie ihm gegenüber beiläufig erwähnt, dass sie ihren Metzger mal fragen werde, wie lange welche Fleischsorte auf ihrem neu angeschafften Gasgrill gegrillt werden müsse. „Daraufhin ist mein Mann total ausgerastet“, erzählt Katja Meister. „Er hat mir vorgeworfen, die Idee sei blöd, weil ich das doch auch überall googeln könne.“ Als sie entgegnet habe, das stimme zwar, aber sie könne eben auch den Metzger fragen, sei er regelrecht ausgeflippt und habe angeekelt von ihrem angeblich schwachsinnigen Vorschlag das Gesicht verzogen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ein Bild, das um die Welt ging: Wassermassen bahnen sich am 16. Juli ihren Weg durch den Erftstädter Stadtteil Blessem.

          Flutopfer in Erftstadt : Bangen an der Abbruchkante

          In Blessem sind die Bewohner nach der Flutkatastrophe noch immer mit Aufräumarbeiten beschäftigt. Viele stehen vor dem Nichts und fürchten: Was ist, wenn man uns Flutopfer vergisst?

          Flutwarnung in Ahrweiler : Warum wurde nicht evakuiert?

          Menschenleben hätten gerettet werden können, wenn die Verantwortlichen im Kreis Ahrweiler früher gehandelt hätten. Der rheinland-pfälzische Innenminister verspricht, den Katastrophen-Abend aufzuklären.
          Die Altersstruktur der Bevölkerung hat starke Auswirkungen auf das Rentensystem.

          Wahlkampf : Land der Verdränger

          Politik und Wähler leugnen kollektiv die Fakten. Ändert sich nichts daran, hat das immense Kosten für uns alle. Das gilt für Extremwetterereignisse – aber auch für die Rentenpolitik.