https://www.faz.net/-hrx-9qogp

Ungewollte Kinderlosigkeit : „Eine Frau wie ich muss sich in Deutschland ständig rechtfertigen“

Einfach so schwanger: Nicht für jede Frau ist das möglich. Bild: Imago

Kinderlos mit 37: Anna Schatz probiert seit zwölf Jahren schwanger zu werden. Im Interview spricht sie über ihren unerfüllten Kinderwunsch, Erwartungen – und medizinische Möglichkeiten.

          5 Min.

          Frau Schatz, Sie haben ein Buch darüber geschrieben, wie schwierig es in unserer Gesellschaft ist, ungewollt kinderlos zu sein. Wie äußert sich das?

          Anke Schipp

          Redakteurin im Ressort „Leben“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Egal, ob man ungewollt oder bewusst kinderlos ist, man muss sich immer rechtfertigen. Natürlich ist es erst einmal normal, eine Frau zwischen 30 und 45 Jahren zu fragen, ob sie Kinder hat. Nur, wenn ich dann „Nein“ sage, wird meistens auch nach dem Warum gefragt. Ein Mann wird das nur selten gefragt. Und schließlich frage ich auch keine Mutter nach dem Grund, warum sie ein Kind bekommen hat.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ein Hotel in Wuhan dient auch als Quarantänestation.

          Helfer in Wuhan : Lieber im Hotel als zu Hause schlafen

          Hotelmanagerin Xiao Yaxing leitet vier Hotels in Wuhan. Die Häuser sind derzeit ausgebucht, aber nicht mit Gästen: Yaxing lässt medizinisches Personal dort übernachten. Solch ein Engagement ist in China nicht selbstverständlich.