https://www.faz.net/-hrx-9tbyl

Historikerin im Interview : Warum lieben Frauenhasser die Antike?

  • -Aktualisiert am

Was ist ein Pick-up-artist? Eine Besucherin betrachtet in einem Simulator in New York die umstrittene Praxis sogenannter Verführungskünstler. Bild: Picture-Alliance

Donna Zuckerberg hat ein Buch über frauenhassende Männerrechtler, die sich im Internet organisieren und die Antike lieben, geschrieben. Im Interview spricht die Schwester des Facebook-Gründers über Pick-up-Artists, soziale Medien – und norwegische Massenmörder.

          5 Min.

          Frau Zuckerberg, Ihre drei Geschwister und Ihr Mann arbeiten im Silicon Valley, dort, wo die Zukunft geplant wird. Sie haben sich für das Gegenteil entschieden: für den Blick zurück in die Antike. Warum?

          Im College habe ich mich in die antike Literatur und die alten Sprachen verliebt. Außerdem zeigt erst der Blick zurück, wo es hingeht. Im antiken Griechenland entstand so viel von dem, was uns bis heute prägt.

          Um die Verbindung der Antike mit der modernen Welt geht es auch in Ihrem Online-Magazin „Eidolon“. Eine außergewöhnlich progressive Publikation für Althistoriker.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Seit Anfang des Jahres gelten andere Regel für Totalverluste aus Kapitalvermögen: Sie sind nicht mehr voll von der Steuer absetzbar.

          Steuergesetz : Verluste tun jetzt doppelt weh

          Wenn Anleger Geld verlieren, müssen sie oft trotzdem Steuern zahlen. Schuld daran ist ein neues Gesetz, das eigentlich nur grenzüberschreitende Steuergestaltungen regeln sollte.