https://www.faz.net/aktuell/stil/leib-seele/frauen-und-macht-in-der-politik-soziologin-ueber-neues-kabinett-17734606.html

Soziologin über Kabinett : „Mehr Frauen in der Politik sind ein Zeichen, dass die Macht von dort längst abgewandert ist“

„Mehr Frauen in der Politik sind ein untrügliches Zeichen dafür, dass die Macht von dort längst abgewandert ist“, sagt Soziologin Doris Mathilde Lucke. Bild: Laif

Was hat die Altkanzlerin dem Feminismus gebracht? Wie wichtig ist ein paritätisch besetztes Kabinett? Und was bedeuten mehr Frauen in der Politik? Ein Interview mit der Soziologin Doris Mathilde Lucke.

          5 Min.

          Frau Lucke, wir haben seit Dezember ein neues Kabinett!

          Julia Bähr
          Koordinatorin F+Inhalte und redaktionelles SEO.
          Johanna Dürrholz
          Redakteurin im Ressort „Deutschland und die Welt“.

          Ja, und das größte Theater wurde wieder mal um Karl Lauterbach gemacht, den Medienstar.

          Wundert Sie das?

          Dass wir nun zum ersten Mal in der siebzigjährigen Geschichte eine Innenministerin haben, halte ich für die wichtigere Nachricht. Die Aufteilung der Ressorts ist ja lange der innerehelichen und familiären Arbeitsteilung gefolgt: Es gab früher das despektierlich „Drei-Mädel-Haus“ benannte Ministerium für Familie, Jugend, Senioren, Frauen und Gesundheit. Was Frau Merkel auch eine Zeitlang geleitet hat. Meiner Einschätzung nach war das für sie kein Amt, das ihr besonders viel bedeutet hat.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Brustwarze ist nicht gleich Brustwarze: Frauen wird es verboten, sich oben ohne zu zeigen.

          Oben ohne im Freibad : Freiheit den Brustwarzen

          In Göttingen dürfen Frauen nun oben ohne baden – am Wochenende. Durchgesetzt haben das Aktivistinnen. Aber wen und warum stören Brüste überhaupt?
          In der Minderheit: Aufrüstungsgegner am 1. Mai in Nürberg

          Allensbach-Umfrage : Deutsche wollen wehrhaften Frieden

          Der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine hat das Weltbild vieler Deutscher verändert. Der Glaube an Abrüstung als Mittel zum Frieden ist geschwunden. Doch zwischen West und Ost gibt es signifikante Unterschiede.
          Gutscheinportal
          Finden Sie die besten Angebote
          Selection
          Exklusives für Anspruchsvolle
          Sprachkurs
          Lernen Sie Französisch