https://www.faz.net/-hrx-7s23d

Ayurveda : Eine alte Heilkunst für den modernen Softie

  • -Aktualisiert am

Typische Ayurveda-Behandlung in Deutschland: Kopfguss mit einem warmen Kräuteröl Bild: ddp images/Thomas Lohnes

Ayurveda boomt. Doch vieles, was unter dem Namen angeboten wird, hat wenig mit den indischen Ursprüngen zu tun. Über einen Trend zwischen Wellness, Esoterik und traditioneller Medizin.

          Statt einer Minibar auf dem Zimmer gibt es im Haus verteilt Thermoskannen mit abgekochtem heißem Wasser. Im Restaurant wird das Dessert aus therapeutischen Gründen noch vor der Suppe serviert. Abends stehen Lach-Yoga und Vorträge zur Darmgesundheit auf dem Programm. Einen Internetzugang oder einen Fernseher sucht man vergebens auf dem Zimmer. Trotzdem kommen die Gäste - darunter Manager, Investmentbanker und Künstler - in Scharen angereist und zahlen für einen vierzehntägigen Aufenthalt in einem der sogenannten Ayurveda-Hotels gerne auch mal um die 5000 Euro. Dafür wird den gestressten und ausgelaugten Besuchern authentisches Ayurveda versprochen, verbunden mit westlichem Komfort.

          Es ist ein Markt, der boomt. In der ganzen Republik begegnen Hotels, Wellness- und Gesundheitstempel der Nachfrage nach Ayurveda mit immer mehr Angeboten. Kaum ein Spa mehr, das keine ayurvedischen Massagen im Programm hat; Heilpraktiker und Ärzte bieten ayurvedische Typ-Diagnosen und passende Ernährungsberatung an. Ayurveda, was übersetzt so viel heißt wie das Wissen beziehungsweise die Weisheit vom Leben, ist in unseren Breiten ein Verkaufsschlager. Dabei handelt es sich bei dem, was oft in einem Atemzug mit Detox und Beauty genannt wird, gerade nicht um einen modernen Wellnesstrend. Die traditionelle indische Heilkunst gilt als ältestes Gesundheitssystem der Welt.

          Ergänzung zur Schulmedizin

          Im Ayurveda gibt es drei „Doshas“, Regelsysteme beziehungsweise Kräfte, die in einem für jeden Menschen eigenen Gleichgewicht stehen sollen: Das Vata-Dosha steuert die Bewegungsabläufe im Körper, Pitta den Stoffwechsel und Kapha die Struktur. Wenn die individuelle Balance gestört ist, kommt es aus ayurvedischer Sicht zu Beschwerden und letztlich zu Krankheiten. Die Gründe können vielfältig sein - sie reichen von falscher Ernährung und einem ungesunden Lebensstil bis hin zu psychischen Herausforderungen.

          Gerd-Steffen Bigus formuliert den Grundgedanken so: „Ein Mensch ist gesund, wenn er im Gleichgewicht mit sich und seiner Natur ist. Und das Ziel des Ayurveda ist es, diese Harmonie zu erhalten oder eben wiederherzustellen.“ Der Anästhesist und Schmerzmediziner kam von der Schulmedizin zum Ayurveda, weil er tagtäglich erlebte, dass selbst High-Tech-Behandlungen nicht immer vollständig helfen können. Seit 2010 gehört er zum Ärzteteam des „Parkschlösschens“ in Bad Wildstein an der Mosel, das sich selbst als erstes reines Ayurveda-Gesundheitshotel der Luxuskategorie in Europa beschreibt. Ayurveda, das sieht Mediziner Bigus als - ganzheitliche - Ergänzung zur Schulmedizin.

          Tiefenentspannung:  Im Westen sind vor allem Entgiftung, Ernährung, Yoga und Meditation gefragt Bilderstrecke

          Eine Diagnose im ayurvedischen Sinn besteht aus mehreren Pfeilern. Neben einer körperlichen Untersuchung etwa von Zunge und Augen wird der Patient über Psyche und Lebensstil befragt. Der Hauptpfeiler aber ist die Pulsdiagnose, mit welcher der Arzt die ursprünglich angeborene mentale und körperliche Konstitution sowie ein eventuell vorhandenes aktuelles Ungleichgewicht erkennen will. Dabei legt er drei Finger seiner rechten Hand unterhalb des Handgelenks des Patienten auf und ertastet unter anderem Schnelligkeit und Rhythmus der Blutbewegungen.

          Weitere Themen

          Der Hyänen-Anteil

          Airbnb expandiert : Der Hyänen-Anteil

          Ufo-Jagd in Arizona und Spurensuche mit kenianischen Stämmen: Airbnb hat jetzt „Adventures“ im Programm. Die Arbeit machen die Einheimischen. Was soll das?

          Gut drauf Video-Seite öffnen

          Mopedfahrer in Hanoi : Gut drauf

          Bälle, Blumen, Eier, Wasserflaschen oder Fische: In Hanoi wird einfach alles auf Rollern transportiert. Unser Fotograf hat ein paar der Mopedfahrer in der Nacht aufgehalten und im Bild eingefangen.

          Road Movie Video-Seite öffnen

          Modestrecke in Italien : Road Movie

          Jella Haase, Clemens Schick und Max von der Groeben sind ab Mitt Juli im Kriminalfilm „Kidnapping Stella“ auf Netflix zu sehen. Mit uns sind sie an den Lago Maggiore gefahren.

          Topmeldungen

          Interims-Führung: Manuela Schwesig, Thorsten Schäfer-Gümbel und Malu Dreyer (v.l.) am Montag im Willy-Brandt-Haus in Berlin

          Mitgliederentscheid : Das gefährliche Spiel der SPD

          Mit einem „Fest der innerparteilichen Demokratie“ will die SPD ihre neue Parteiführung bestimmen. Doch das birgt diverse Risiken – und könnte die neue Spitze schnell wieder in die Bredouille bringen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.