https://www.faz.net/-hrx-9qois

Stereotypen und Mode : Der Schönheitsdruck und das Alter – wie passt das zusammen?

Vermeidet es mittlerweile, Haut zu zeigen: Michelle Obama Bild: AP

Wir leben in einer zwar alternden Gesellschaft, aber ebenso sehr in einer, die das Jungsein vergöttert. Frauen setzt das noch immer mehr unter Schönheitsdruck als Männer. Und stellt sie vor Fragen. Was geht noch? Was nicht mehr?

          10 Min.

          Martina Vogt war vergangenes Jahr gerade fünfzig geworden, als ihr bewusst wurde, dass das T-Shirt nicht mehr passte. Nicht, dass es eingelaufen wäre oder sie zugenommen hätte. Das T-Shirt saß eng. So hat sich Martina Vogt, heute 51, immer wohl gefühlt. Sie ist sehr schmal, geht mehrmals die Woche joggen, isst gerne gesund. Ihr Körper war nie ein Kriterium, wenn es darum ging, etwas nicht tragen zu können.

          Jennifer Wiebking

          Redakteurin im Ressort „Leben“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Dann kam der Tag des engen T-Shirts. Vogt, die eigentlich anders heißt, war gerade unterwegs, als hinter ihr ein Freund auftauchte. Vogt drehte sich um, und der Freund war überrascht. „Er sagte: ,Oh, ich habe dich gar nicht erkannt.‘“ Und dann: „,Das T-Shirt steht dir super. Es ist ja sehr eng.‘ Er hat es nett formuliert“, sagt Vogt. „Und es war sicher zu 99 Prozent als Kompliment gemeint. Aber dieses eine Quantum der Verwunderung war schon da.“

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Bernd Lucke : Nazischweine und Gesinnungsterror

          Vom AStA kann man nicht viel erwarten. Aber die Hamburger Regierung und die Universität leisten sich in Sachen Bernd Lucke eine peinliche Vorstellung.