https://www.faz.net/-hry
Die Kerngrammatik reaktivieren: Einst sprach unsere Autorin ein solides Russisch.

Russisch lernen als Erwachsene : Wie ich meine Muttersprache wiederfand

In Sibirien geboren, in Deutschland aufgewachsen: Unsere Autorin spricht nur Deutsch, obwohl ihre Muttersprache Russisch ist. Heute macht sie einen Sprachkurs – und lernt die eigene Identität neu kennen.

Die aktuelle Ausgabe : Das F.A.Z.-Magazin zum Download

Wir stellen Victor Breuer vor, den begehrtesten Floristen Düsseldorfs, wir treffen Ursula Edelmann, die bekannte Frankfurter Fotografin, und wir testen die Snacks der Promis. Das alles – und noch viel mehr – im neuen F.A.Z.-Magazin. Hier zum Download.
Alles für die Kinder: Mütter eint ein gemeinsames Ziel.

Mami-Freundschaften : Davon haben Männer keine Ahnung

Wir sind alle Mamis, und dass wir für unsere Kinder kämpfen, verbindet uns mit einem unsichtbaren stählernen Band, von dem Männer überhaupt keine Ahnung haben. Eine Liebeserklärung an die Freundschaften zwischen Müttern um die 50.

Fotos aus 70 Jahren Frankfurt : Gedächtnis der Stadt

Ursula Edelmann hält seit mehr als sieben Jahrzehnten den Wiederaufstieg Frankfurts nach dem Krieg mit der Kamera fest. Ihre Fotos sind architekturhistorische Zeitdokumente.
Zuerst Koch, dann Moderator, jetzt Autor – aber immer Entertainer: Horst Lichter hat sich im vergangenen Jahr eine Auszeit gegönnt, und ein Buch geschrieben.

Horst Lichter im Fragebogen : „Ich bin ein großer Wasserfreund“

Nach seinen Erfolgen vor der Kamera probiert sich Horst Lichter nun als Autor. Im Stil-Fragebogen verrät er, warum er nichts zu Mittag isst, seit wann er zur Zigarette greift und warum er nie alleine shoppen geht.

Seite 1/51

  • John-Cranko-Schule : Platz für große Sprünge

    Seit 1971 werden in der Stuttgarter John-Cranko-Schule Ballettschüler ausgebildet. Nun ist die Schule in ihr neues Domizil umgezogen – in der Architektur und Tanz neu verbunden werden.
  • Daniel Hinz findet in seinem neuen Mantel einen Hinweis darauf, wie das Ende der Jugend aussieht.

    Neuer Mantel : Sieht so Erwachsensein aus?

    Was macht einen überhaupt zu einem Erwachsenen? Unser Autor hat es für sich herausgefunden: Sein neuer Mantel symbolisiert Wandel, Veränderung, Entwicklung und Erwachsensein – zumindest ein bisschen.
  • Wenn gendersensible Sprache einen aufregt, sieht alles wie ein Genderstern aus: Weihnachtsstern auf einer Wiese bei Stralsund

    Soziologin über das Gendern : Warum sollen wir gendern, Frau Lucke?

    Kaum ein Kampf wird so hartnäckig ausgetragen wie der um gendersensible Sprache. Doch was bringt sie wirklich? Und warum sind die Beharrungskräfte von Gender-Gegnern so stark? Die Soziologin Doris Mathilde Lucke gibt Antworten.
  • Je mehr Menschen mitmachen, umso normaler wird es. Im Falle von Botox geht es um mehr als die Normalisierung faltenfreier Gesichter.

    20 Jahre Botox : Keine Bewegung!

    Vor 20 Jahren kam ein berühmtes Anti-Falten-Mittel auf den Markt. Heute lassen sich immer mehr Menschen „botoxen“. Der Eingriff hat unser Bild von Schönheit grundsätzlich verändert, und das nicht gerade zum Positiven.
  • Schenk’ mir doch mal Blumen! Was kann man von seinem Partner erwarten?

    Beziehungskolumne : Mach doch einfach, was ich will!

    Erwartungen können Beziehungen belasten: Werden sie nicht erfüllt, ist man schnell enttäuscht. Aber es ist eine Lösung, einfach gar nichts mehr von seinem Partner zu erwarten? Die Kolumne „Ich. Du. Er. Sie. Es.“
  • Was da wohl drin ist? Wer einen Wunschzettel geschrieben hat, weiß es schon.

    Kolumne : Fünf Dinge, die an Wunschzetteln nerven

    Wunschzettel erleichtern die Geschenkesuche erheblich. Aber sie verderben einem auch die Lust am Schenken, findet unsere Autorin. Die Kolumne „Fünf Dinge“.
  • Vergleich der Kompressionshosen der Patientin, die sie vor und nach der Operation getragen hat.

    Lipödem und Adipositas : Wenn das Fettgewebe verklumpt

    Nachdem sie 70 Kilogramm abgenommen hatte, schwollen ihre Beine an und taten weh. Silke Kammer leidet an einem Lipödem. Diese Krankheit betrifft schätzungsweise knapp vier Millionen Deutsche – vor allem Frauen.
  • Autor Matthias Kreienbrink hat gelernt, sein Schicksal zu akzeptieren. Er weiß, wie sehr Männer unter Haarausfall leiden können.

    Vererbter Haarausfall : Wie es ist, wenn Mann seine Haare verliert

    Mit 17 dachte er noch über Frisuren nach – kurze Zeit später über Möglichkeiten, kahle Stellen zu überdecken. Viele Männer leiden wie unser Autor unter Haarausfall. Aber sie reden kaum darüber.
  • Wer bin ich und wer darf ich sein? Immer mehr Kinder- und Jugendbücher beschäftigen sich mit den Themen Geschlecht, Identität und Sexualität.

    Geschlecht und Identität : Ich bin ich

    Aber wer ist eigentlich ich? Und welche Rollen spielen Körper und Geschlecht bei der Suche nach Identität? In immer mehr Kinder- und Jugendbüchern geht es um die Frage, ob wir selbst über unser Schicksal bestimmen können.