https://www.faz.net/-hrx-a5ue9

Essensvorlieben : „Die Vorstellung, dass Männer Steak und Frauen Salat mögen, ist noch relativ jung“

Steak für ihn, Mais für sie? Die Idee von Männer- und Frauen-Essen ist weitverbreitet. Bild: dpa

Wieso gehen wir davon aus, dass Männer und Frauen verschiedene Essensvorlieben haben? Ein Gespräch mit dem Historiker Paul Freedman, der in Yale unter anderem zur Küche des Mittelalters lehrt und forscht.

          5 Min.

          Manche Nahrungsmittel verbinden wir mit Frauen, etwa Salat, Joghurt, Schokolade, und andere, wie Bier, Steak, Schweinshaxe, mit Männern. Woher kommt diese Vorstellung?

          Leonie Feuerbach
          Redakteurin im Frankfurter Allgemeine Magazin.

          Zunächst mal hat das keine biologischen Gründe. Es ist aber auch nicht tief in der westlichen Essenskultur verwurzelt. Die Vorstellung, dass Männer Steak und Frauen Salat mögen, ist noch relativ jung. Amerikanische Kochbücher aus dem 19. Jahrhundert sind voller Ratschläge für Frauen dazu, wie sie den Haushalt führen sollten. Aber davon, dass Frauen anderes Essen mögen als ihre Ehemänner, ist in diesen Büchern nicht die Rede. Nicht mal davon, dass Kinder das tun!

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Die Intensivstation der Universitätsklinik Frankfurt mit Coronapatienten im April 2020

          Anhaltend hohe Todeszahlen : Wer jetzt noch an Corona stirbt

          Noch verzeichnet Deutschland jede Woche mehr als tausend Covid-Todesfälle. Viele sterben weder im Altenheim noch auf der Intensivstation. Doch wo dann? Die Suche nach der Antwort ist kompliziert.
          Am Ende der Welt: der Checkpoint Kalanchak zur Krim

          Russlands Okkupation : Kein Wasser für die Krim

          Im Donbass wird fast täglich geschossen, um die Krim aber ist es ruhig. Welche Ziele Russland hier verfolgt, verrät ein Blick auf das Asowsche Meer. Eine Reise im Süden der Ukraine.
          Franz-Werner Haas

          CureVac-Chef Haas : Der Anwalt der mRNA

          CureVac-Chef Franz-Werner Haas brennt für die Technologie hinter dem Corona-Vakzin – dabei muss sich sein Impfstoff erst noch beweisen.