https://www.faz.net/-hrx-a3xly

Vegane Produkte von Nestlé : Essen kommt wieder aus der Küche

Der vegane Burger von Nestlé Bild: obs

Labor und molekulare Küche waren einmal. Nestlé stellt die zweite Generation seiner veganen Produkte vor. Dabei haben die Schweizer vor allem eine Zielgruppe im Auge.

          2 Min.

          Nestlé ist der größte Nahrungsmittelhersteller der Welt, der beliebteste ist das schweizerische Unternehmen nicht. Es gab häufig Ärger wegen des Mineralwassers in Frankreich, wegen des Milchpulvers in Afrika oder der Babynahrung in Deutschland. Daran haben der Einsatz für zuckerarme Produkte, für Nahrungsmittel mit heilender Wirkung oder der Einsatz für sauberes Trinkwasser in der Welt wenig geändert. Aber jetzt glaubt Nestlé sich an die Spitze eines Trends gesetzt zu haben, der geeignet sein könnte, die Gesundheit der Menschen und den Ruf des Unternehmens zu verbessern.

          Georg Giersberg

          Redakteur in der Wirtschaft, zuständig für „Der Betriebswirt“.

          Seit eineinhalb Jahren bietet Nestlé unter der Marke „Garden Gourmet“ ein veganes Fleischprogramm an, das die Menschen sowohl im Handel als auch in ihrer Kantine offenbar annehmen. Dieser erfolgreiche Einstieg beflügelt Nestlé, seine Forschung in diese Richtung auszubauen. Global entwickeln 350 Mitarbeiter neue vegane Produkte. Mit dem Schwerpunkt vegane Ernährung haben die Nahrungsmittelentwickler ihre Labore verlassen und sind in die Versuchsküche zurückgekehrt. Weit weg die Zeit, als Laboranten in Chemieküchen molekulare Gerichte entwickelten. Heute arbeiten ausgebildete Köche mit Gemüsen aller Art in der Nestlé-Versuchsküche.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ein Mund-Nasen-Schutz liegt auf dem Asphalt einer Einkaufsstraße.

          Corona-Pandemie : Neue Corona-Kennwerte braucht das Land

          Steigende Neuinfektionen versetzen Deutschland in Corona-Panik. Doch auch andere Parameter als allein die Zahl der Infizierten sind jetzt entscheidend für die Einschätzung der Corona-Pandemie in diesem Winter.
          Am Rande der Demonstration der Initiative „Querdenken“ in Konstanz am 4. Oktober.

          Corona-Politik : Die Aerosole der Freiheitsapostel

          Corona fordert den Gemeinsinn heraus. Das funktioniert erstaunlich gut. Gefährdet wird dieser Erfolg aber durch einen falschen Begriff von Freiheit.
          Rama X. am Freitag in Bangkok

          Thailands Phantom : Das verborgene Leben von König Rama X. in Bayern

          Der thailändische König hält sich gern und oft in Bayern auf. In Garmisch steigt er im Grand Hotel ab, am Starnberger See besitzt er eine Villa. Gelegentlich wird er beim Fahrradfahren beobachtet. Doch so richtig nahe kommt man Rama X. trotzdem nicht.