https://www.faz.net/-hrx-a0pqs

Weinhandel in der Corona-Krise : Privatkunden retten die Winzer

Der neue Markt: Discounter gewinnen für Winzer an Bedeutung. Bild: dpa

Wenn Gastronomie und Handel als Absatzwege wegbrechen, sind nicht nur die Weingüter aus dem Rhein-Main-Gebiet froh über jeden kauffreudigen Weinfreund. Das Coronavirus krempelt eine ganze Branche um.

          4 Min.

          In der Weinbranche wird die Corona-Krise nachhaltige Veränderungen zur Folge haben. Der Strukturwandel, der die Konzentration von immer mehr Weinbaufläche bei immer weniger Erzeugern beschreibt, wird sich nach den Erwartungen in der Branche noch einmal beschleunigen. Die Rebfläche in Deutschland von derzeit rund 100.000 Hektar könnte gleichwohl in wenigen Jahren deutlich zurückgehen. Und viele Erzeuger müssen sich wohl zu Produktions- und Vermarktungsallianzen zusammenschließen, wenn sie nicht zum Spielball des großen Lebensmitteleinzelhandels werden wollen.

          Oliver Bock

          Korrespondent der Rhein-Main-Zeitung für den Rheingau-Taunus-Kreis und für Wiesbaden.

          Das sind einige der Einschätzungen aus dem ersten Online-Seminar, das der Bund Deutscher Oenologen organisiert und das Simone Loose, die Geisenheimer Institutsleiterin für Wein- und Getränkewirtschaft, am Bildschirm moderiert hat. Loose hatte schon im April eine erste Umfrage zu den Corona-Folgen für die deutschen Weinproduzenten veröffentlicht. Daran hatten sich rund 850 Weingüter, Genossenschaften und Kellereien beteiligt.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Machtwechsel in Amerika : Trumps kalkuliertes Ende

          Der scheidende Präsident kapituliert scheibchenweise. Es geht ihm um seinen künftigen Einfluss – und um viel Geld. Scheitert sein diabolischer Plan nun an der dilettantischen Ausführung?
          Scheinbar kühlschranktauglich: der in Oxford entwickelte Corona-Impfstoff

          Anti-Corona-Serum aus Oxford : Haben die Briten den Impfstoff für alle?

          Es passt nicht in das britische Selbstverständnis, dass deutsche und amerikanische Forscher zuerst einen Impfstoff präsentiert haben. Also preist man im Königreich die Kühlschranktauglichkeit der Substanz.