https://www.faz.net/aktuell/stil/essen-trinken/so-schmeckt-es-im-stuttgarter-gasthaus-zur-linde-18731240.html

„Gasthaus zur Linde“ : Man ahnt den guten Ansatz

  • -Aktualisiert am

Von sehr guter Qualität: das Brotset Bild: Jürgen Dollase

Wie in einem ganz normalen Wirtshaus: Im Stuttgarter Gasthaus zur Linde gibt es weder Menüzwang noch besonders hohe Preise. Manches könnte allerdings noch verbessert werden. Die Kolumne Hier spricht der Gast.

          2 Min.

          Die Karrieren ambitioniert denkender Köche gehen üblicherweise immer in die gleiche Richtung. Man will nach der Lehre eine Zeit lang bei möglichst vielen berühmten Köchen arbeiten und sich dann selbst in Richtung Sterneküche entwickeln. Dass damit dann nicht nur bestimmte Restaurants, sondern auch ein bestimmter Küchenstil verbunden sind, wird oft übersehen. Auf der Strecke bleibt meist die regional orientierte Traditionsküche, um die potentielle Sterneköche gerne einen Bogen machen.

          Eine interessante Ausnahme sind die Brüder Ferdinand und Maximilian Trautwein vom „Gasthaus zur Linde“ im Stuttgarter Ortsteil Möhringen. Beide sind in der Spitzengastronomie ausgebildet. Einerseits betreiben sie nun einen Catering-Service, in dem sie ihre vielfältigen stilistischen Erfahrungen nutzen können, andererseits in einer ehemaligen Poststation das „Gasthaus zur Linde“, in dem die Regionalküche dominiert.

          Zugang zu allen F+ Artikeln 2,95 € / Woche
          Jetzt 30 Tage kostenfrei testen
          2,95 € / Woche
          Jetzt kostenfrei Zugang abonnieren?
          Mit einem Klick online kündbar
          Weiter Ja, 30 Tage kostenfrei testen
          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Die stellvertretende brasilianische Außenministerin Maria Laura da Rocha mit Baerbock in Brasília

          Baerbock in Brasilien : Der komplizierte Freund hat anderes zu tun

          Deutschlands Außenministerin erklärt Brasilien den deutschen Ukraine-Blick. Präsident Lula und ihr brasilianischer Amtskollege haben keine Zeit für Baerbock.