https://www.faz.net/-hs0
Thomas Schanz aus Piesport an der Mosel ist für den Gault & Millau der Koch des Jahres 2021 und nun mit neunzehn Punkten bewertet.

Führer von Gault & Millau : Schluss mit all den Eitelkeiten

Die aktuelle Ausgabe des Restaurantführers Gault & Millau macht unter einem neuen Chefredakteur vieles richtig – birgt aber auch Zündstoff. Ein Frankfurter Gourmetrestaurant gehört zur Spitzenklasse in Deutschland.

Lieferando-Fahrer : Strampeln für zwei Kaffee

Lockdown ist Lieferando-Zeit. Aber wie geht es eigentlich einer Fahrerin, die durch die Stadt jagt, um Essen auszuliefern? Wir sind mitgefahren.
Frittiertes Gebäck mit süßer Glasur: Der Donut kam mit europäischen Einwanderern nach Amerika.

Wie der Donut berühmt wurde : Der Trost von Zucker und Fett

Wie trat der Donut seinen Siegeszug an und warum wird er so gern mit snackenden Polizisten assoziiert. Unsere Autorin hat sich auf Spurensuche begeben und auch ein einfaches Rezept gefunden, mit dem sich Donuts zuhause machen lassen.

Die neue Ausgabe : Das F.A.Z.-Magazin im E-Paper

Diesmal dreht sich alles um den Genuss: Wir haben mit dem italienischen Koch Filippo Cogliandro über den Geschmack Kalabriens gesprochen, Historiker Paul Freedman klärt über kulinarische Vorurteile auf und Lotterman und Fuentes werfen einen Blick hinter die Kulissen eines Modeshootings. Das und mehr finden Sie in der neuen Ausgabe des F.A.Z.-Magazins.
Ein Gläschen in Ehren: Wenn die Lieblingsbar geschlossen ist, sind „Bottled Cocktails“ für zu Hause wenigstens eine stilvolle Alternative

Lokaltermin im Lockdown-Modus : Cocktails „to go“

Wer im Lockdown Cocktails trinken will, muss selbst mixen – oder von der Bar liefern lassen. Im Rhein-Main-Gebiet gibt es einige Unternehmen, die sich nun auf das To-go-Geschäft spezialisiert haben.

Seite 8/51

  • Toastbrot ist auch keine Lösung: Die Japanerin Izumi Miyazaki inszeniert sich mit Lebensmitteln.

    Essen der Zukunft : Voll fett

    Ist Fair Trade eine Illusion? Und was kommt morgen auf den Tisch? Das Deutsche Hygiene-Museum Dresden nimmt in einer Sonderausstellung die Zukunft des Essens unter die Lupe.
  • Besser als hier kann man kaum irgendwo essen in Deutschland: Das Restaurant „Überfahrt“ von Christian Jürgens am Tegernsee.

    Spitzengastronomie : Das zweite deutsche Küchenwunder

    Werden unsere Spitzenrestaurants die Corona-Krise überleben? Leisten wir uns den Luxus opulenter Menüs noch in Zeiten der Besinnung auf das Wesentliche? Viele befürchten das Schlimmste, doch gerade geschieht Unglaubliches.
  • Für ihn ist Heimat nicht zwingend ein Ort: Nelson Müller, Fernsehkoch

    Nelson Müller im Gespräch : „Das ist ein Kulturgut“

    TV-Koch Nelson Müller über Zuschüsse für Sterne-Essen, die Genuss-Lage im Land und über sein Engagement auf der Burg Schwarzenstein im Rheingau.
  • Im Sylter Restaurant „KAI 3“ tobt sich Koch Felix Gabel mit jugendlicher Unbekümmertheit aus: Den Gaumen freut es.

    Restaurant „KAI 3“ auf Sylt : Saucenschlachten mit Umami-Bomben

    Felix Gabel hat in New York, San Francisco und Bangkok gekocht. Jetzt steht er im „KAI 3“ auf Sylt am Herd und serviert dort eine Küche, die in jeder Hinsicht grenzenlos ist. Die Kolumne Geschmackssache.
  • Gumbo kann Shrimps, Hühnchen und Wurst enthalten wie die Variante aus Florida.

    „Gumbo“ aus Amerika : Ein Eintopf für die Einigkeit

    Jede Zeit hat ihren Eintopf. Mit Blick auf Amerika ist sie nun also reif für den „Gumbo“, einen hybriden Klassiker aus New Orleans, der verschiedenste Kulturen kulinarisch verbindet.
  • Schmeckt nach Shiso und Marille: Alpin Sake aus Österreich

    Sake aus Salzburg : Dieser Reiswein kommt aus Österreich

    In einem Salzburger Keller entsteht „Alpin Sake“, eine mitteleuropäische Version des traditionsreichen japanischen Getränks. Sie hat einige Besonderheiten.
  • Die Gabel hat sich im Gegensatz zur Sternfrucht durchgesetzt. Was Luther wohl dazu gesagt hätte?

    Kulinarische Moden : Kalter Hund gehört nicht in den Küchenkanon

    Von den vielen Moden, die die Geschichte unserer Esskultur seit jeher begleiten, setzt sich erstaunlich oft das Gute durch, während das Schlechte vergessen wird. Was bleibt aus Corona-Zeiten? Die Kolumne Geschmackssache.
  • Kombiniert japanische und panasiatische Küche mit französischen Aromen: The Duc Ngo, Koch im Burbank

    Lokaltermin : Maske, Macadamia und Tamarinde

    Das Hotel Roomers in Frankfurt hat einen kulinarischen Neustart gemacht. Mit dem Restaurant Burbank hat eine Kombination von japanischer und panasiatischer Küche mit europäischem Einfluss Einzug gehalten.
  • Pudding im Geschmackstest : Wenn der erste Löffel der beste ist

    Der Pudding wird in der Kulinarik oft geringgeschätzt. Dabei ist er gerade in der Variante mit Vanille so simpel wie volkstümlich. Unser Autor hat gemeinsam mit Tilo Roth ein gutes Dutzend Sorten probiert.
  • Neues Pasta-Kochbuch : Nudeln machen ist auch kochen

    Nudeln sind ein Essen für alle. Ein neues Kochbuch von Jamie Olivers Mentor Gennaro Contaldo zeigt, dass Pasta mehr sein kann als die ewige Tomatensaucennudel.
  • Acht Hektar gehören dem Winzer Zeter inzwischen, weitere acht hat er gepachtet.

    Weingut Oliver Zeter : Das Fell des Bären zerteilt man nicht

    Erst mit Anfang vierzig ist der Pfälzer Oliver Zeter Winzer geworden – und heute der lebende Beweis dafür, dass es nie zu spät ist, seinem Leben die richtige Wendung zu geben. Die Kolumne Geschmackssache.
  • Grundsätzlich sind regionale Produkte gut, sagt Manuel Klarmann. Im März Tomaten aus dem Gewächshaus zu kaufen sei hingegen nicht hilfreich.

    Umweltbewusste Ernährung : Was würde Greta essen?

    Die einen zählen Kalorien, andere achten auf Fettsäuren, wieder andere auf Zusatzstoffe: Viele Menschen essen bewusster. Neben den Nährwerten will nun auch die Umweltbilanz bedacht sein.
  • Kenner streiten sich darüber: Welcher ist der perfekte Korkenzieher?

    Kolumne Geschmackssache : Wie Sie den richtigen Korkenzieher finden

    Hunderte verschiedener Korkenzieher sind schon erfunden worden, doch ist auch das perfekte Modell dabei? Das ist unter Weinliebhabern eine Glaubensfrage, die wir jetzt beantworten.
  • „Es ist wichtig, dass sich Dinge ändern“: Henkel an einem seiner liebsten Orte, einer Küche.

    Sternekoch Nils Henkel : „Auf gegrillte Paprika ausweichen“

    Nach der Kündigung im Rheingau spricht der Zwei-Sterne-Koch Nils Henkel über seinen Wechsel zu anderem Essen, Zwänge in Restaurants und die Spitzengastronomie nach der Corona-Pandemie.