https://www.faz.net/aktuell/stil/essen-trinken/rezepte/fermentieren-koch-thore-hildebrandt-gibt-tipps-17295134.html

Koch Hildebrandt gibt Tipps : „Sie können ganz einfach mit dem Fermentieren loslegen“

  • -Aktualisiert am

Es braucht ein Glas, Salz und Wasser: Fermentiert sind Obst und Gemüse lange haltbar. Bild: Hersteller

Obst und Gemüse übrig? Warum Fermentieren besser als Einkochen ist und mit welchen einfachen Grundlagen sich die Reste einlegen lassen, erklärt Koch Thore Hildebrandt im Gespräch.

          4 Min.

          Herr Hildebrandt, „Wenn schon die Welt retten, dann lecker”, lautet Ihr Motto. Wie passt das zum Fermentieren, also der Technik zur Gärung von Lebensmitteln wie Sauerkraut?

          Früher war ich Banker. Da habe ich gekocht, aber mit Fermentieren nichts am Hut gehabt. Als ich 2017 von meinen Reisen nach Berlin zurückgekommen bin, fiel mir unser Überfluss auf. Vieles ist verfügbar, aber nur zwei Drittel wandert dorthin, wo es hingehört: in den Mund. Angesichts dieser Lebensmittelverschwendung habe ich mich dafür interessiert, wie man die Dinge verarbeiten und konservieren kann. In Korea habe ich Kimchi kennengelernt – das hat mein Interesse geweckt.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Videokonferenz zwischen Joe Biden und Xi Jinping im November 2021.

          China und Amerika : Ist ein Krieg noch zu vermeiden?

          Ob und wie sich der Wettkampf der Systeme kontrollieren lässt, wird öffentlich bislang kaum debattiert. Der Weckruf des ehemaligen australischen Premierministers Kevin Rudd ist angesichts der Taiwankrise aktuell wie nie.
          Boris Feldman (links) und Lars Meyer sind bei Freshfields leitend für die Mandanten aus der Tech-Branche verantwortlich.

          Top-Anwälte im Interview : „Die DSGVO war sinnlos“

          Kaum ein Schluckauf für große Tech-Konzerne sei die Datenschutz-Grundverordnung gewesen, meinen zwei Partner der Kanzlei Freshfields – sie habe das Surfen nur umständlicher gemacht.