https://www.faz.net/-hs0-adzzy

„Winzerhof Stahl“ : Feiner Wein und „Fine Dining“

  • -Aktualisiert am

Gleichzeitig süffig und fein: Garnelengericht im Winzerhof Stahl Bild: Thomas Ruhl

Der „Winzerhof Stahl“ ist für seinen Wein bekannt, doch der Winzer kann auch durch seine exzellenten Kochkünste überzeugen. Wer „Fine Dining“ und köstlichen Wein liebt, sollte nach Auernhofen kommen.

          3 Min.

          Im „Winzerhof Stahl“ wird gerade eine Hochzeitsfeier vorbereitet. Der alte, hohe Raum ist prächtig ge­schmückt, und die ersten Gäste sind schon am Vorabend zu einem Essen an­gereist. Die Trauung wird an einem Altar in einem Weinberg stattfinden, und über­haupt sieht das alles in dem kleinen, idyllischen Ortskern von Auernhofen einfach gut und natürlich aus. Kein Wun­der, dass sich solche Veranstaltungen einer großen Beliebtheit erfreuen.

          Der Gast ist zu unserem „Liebling des Jahres“ in der Kategorie „Winzer des Jah­res“ von 2019 gefahren, weil es hier eine außergewöhnliche Verbindung von Essen und Wein gibt. Viele Winzer bieten Essen in irgendeiner Form an, meist als „Straußwirtschaft“ während der Wein­lese, meist in Form von eher rustikalen Kleinigkeiten. Hier, bei dem äu­ßerst agilen Christian Stahl, gibt es aber „Fine Dining“, und das in einer Qualität, die dem Restaurant schon 15 Punkte im Gault-Millau-Restaurantführer eingebracht hat. Dass es hier nur ein einheit­liches Menü mit sechs Gängen gibt, entpuppt sich im Nachhinein wegen der Leichtigkeit und Vielfalt des Essens als völlig unproblematisch.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Heiterer Moment: Angela Merkel im Februar 2018 bei der Vorstellung von Annegret Kramp-Karrenbauer als CDU-Generalsekretärin in Berlin

          Merkels Humor : Lachen, bis der Bauch wehtut

          In der Öffentlichkeit gab sich Angela Merkel oft spröde, dabei war sie hinter verschlossenen Türen voller Witz und Ironie. Zeit für eine Enthüllung.

          Hate Speech auf Twitter : Die Verrohung nimmt kein Ende

          Twitter ist längst kein soziales Medium mehr, Gewaltandrohungen und Beleidigungen sind heute an der Tagesordnung. Wie kam es so weit? Und was kann man tun? Ein Gastbeitrag.
          Zum Ende lässt Merkel kein gutes Fotomotiv aus: Die Kanzlerin im Vogelpark Marlow

          Merkel geht : Es waren sechzehn Jahre

          Über die Ära Merkel schreiben – wie soll das gehen? Unsere Autoren haben sich umgeschaut und umgehört. Und fanden große Schnitzel und Begeisterung für pommersche Zwergspitzen.