https://www.faz.net/-hrx-a3ptk

Natürliche Aphrodisiaka : Safran und Ginseng zur gesteigerten Erektionsfähigkeit

Schon seit Jahrtausenden schreiben wir vielen Lebensmitteln aphrodisierende Wirkungen zu. Bild: giselagoppel.de

Seit Jahrtausenden schreiben wir vielen Lebensmitteln aphrodisierende Wirkungen zu. Die wissenschaftliche Beweislage ist dünn. Und manche vermeintliche Wundermittel wirken sogar lustfeindlich.

          4 Min.

          Die gute Nachricht: Nicht alle Bemühungen der Menschheit in den vergangenen fünftausend Jahren, am Esstisch auch die Bettlust zu steigern, sind vergeblich gewesen. Die schlechte Nachricht: Sonderlich viel hat das Ganze dann doch nicht gebracht, und das Wunder-Viagra der Natur wird auch in den nächsten fünftausend Jahren niemand finden. Längst weiß die moderne Wissenschaft, dass uns die Natur in Liebesangelegenheiten höchstens helfen, aber nicht retten kann. Wir könnten das natürlich auch längst wissen, wollen es aber nicht, weil Erkenntnisgewinn manchmal Spaßverlust bedeutet.

          Jakob Strobel y Serra

          stellvertretender Leiter des Feuilletons.

          Mit Fug und Recht kann man behaupten, dass die Allianz zwischen den beiden großen Lüsten eine der stabilsten in unserer Geschichte ist und die Menschheit so ziemlich alles ausprobiert hat, um sie noch weiter zu stärken. Die alten Griechen ritualisierten sie bei ihren Symposien zu einem Triptychon aus Goutieren, Philosophieren und Kopulieren. Die alten Chinesen hielten es mit Konfuzius, der sagte: „Essen und Beischlaf sind die beiden großen Begierden des Mannes“ – und sorgten dafür, dass ihre Restaurants über Jahrhunderte auch Bordelle waren. Die großen Cabaret-Etablissements im Paris der Belle Époque brachten die Verschmelzung von Appetit auf Fleisch in beweglicher und gebratener Form zur Vollendung, während die Herren aus dem Feinkost-Filmepos „Das große Fressen“ das Spiel der doppelten Lust auf die tödliche Spitze trieben.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ein Mund-Nasen-Schutz liegt auf dem Asphalt einer Einkaufsstraße.

          Corona-Pandemie : Neue Corona-Kennwerte braucht das Land

          Steigende Neuinfektionen versetzen Deutschland in Corona-Panik. Doch auch andere Parameter als allein die Zahl der Infizierten sind jetzt entscheidend für die Einschätzung der Corona-Pandemie in diesem Winter.
          Am Rande der Demonstration der Initiative „Querdenken“ in Konstanz am 4. Oktober.

          Corona-Politik : Die Aerosole der Freiheitsapostel

          Corona fordert den Gemeinsinn heraus. Das funktioniert erstaunlich gut. Gefährdet wird dieser Erfolg aber durch einen falschen Begriff von Freiheit.
          Rama X. am Freitag in Bangkok

          Thailands Phantom : Das verborgene Leben von König Rama X. in Bayern

          Der thailändische König hält sich gern und oft in Bayern auf. In Garmisch steigt er im Grand Hotel ab, am Starnberger See besitzt er eine Villa. Gelegentlich wird er beim Fahrradfahren beobachtet. Doch so richtig nahe kommt man Rama X. trotzdem nicht.