https://www.faz.net/-hrx-a4bhx

Mixology Bar Awards : Bars in Frankfurt, Freiburg und Bremen ausgezeichnet

  • Aktualisiert am

Barkeeper Joshua Besemer und Bar Manager Michele Heinrich der mit dem Mixology Bar Award 2020 ausgezeichneten „The Kinly Bar“ in Frankfurt am Main. Bild: dpa

Die Corona-Krise hat Barbetreiber hart getroffen. Die Mixology Bar Awards haben deshalb ihre Preiskategorien angepasst – zu den Gewinnern gehören einige kreative Tresenbetreiber in Freiburg, Bremen und Frankfurt am Main.

          1 Min.

          Bars in Freiburg im Breisgau, Frankfurt am Main und Bremen sind die Sieger der im Corona-Jahr veränderten Mixology Bar Awards. In anderen statt der sonst üblichen Kategorien wurden das „One Trick Pony“ im Freiburger Viertel Oberlinden, „The Kinly Bar“ im Frankfurter Bahnhofsviertel und die „Lemon Lounge“ am Bremer Stadtgraben ausgezeichnet. Weil das Ausgehen und Bar-Geschäft wegen der Coronavirus-Pandemie ziemlich ausgebremst ist, haben sich die Macher diesmal dazu entschieden, Köpfe der Szene für ihre Arbeit während der Krise auszuzeichnen und in ihrem Handeln zu bestärken.

          Die Preise gibt es seit 2007. Normalerweise gibt es Kategorien wie zum Beispiel „Bar des Jahres“. Als solche war im Herbst 2019 schon für das Jahr 2020 die „Kinly Bar“ ausgezeichnet worden. „Neue Bar des Jahres“ war 2020 die „Bar am Wasser“ in Zürich und 2019 das „Jigger & Spoon“ in Stuttgart-Mitte.

          Trends aus der Welt der Tresen

          Das Print-Magazin „Mixology“ und das Portal „mixology.eu“, die Anfang 2020 vom Meininger Verlag (Neustadt an der Weinstraße) übernommen wurden, befassen sich mit Trends aus der Welt der Tresen.

          Chefredakteur Nils Wrage sagte der Deutschen Presse-Agentur, angesichts der erheblichen Corona-Veränderungen und langen Auszeiten vieler Bars in Deutschland, wäre es merkwürdig gewesen, normal weiterzumachen und Bars, Hotelbars und andere Locations für das kommende Jahr zu prämieren. „Nach einem kurzen Moment der Schockstarre haben uns viele Bars in den letzten Monaten dadurch imponiert, dass sie die Krise für sich in positive Energie umgewandelt haben.“

          Das Freiburger „One Trick Pony“ gewann in der Kategorie „Strategie & Zukunft“, weil die Macher mutig ein zweites Standbein neben dem klassischen Gastro-Geschäft etablierten. Die Betreiber Boris Gröner und Andreas Schöler haben ein Spirituosenfachgeschäft gegründet: Ihr „Chin Chin Shop“ ist komplett von der Bar getrennt und bietet hausgemachte abgefüllte Cocktails, Spirituosen befreundeter Hersteller und hochwertige Barwerkzeuge. Außerdem kann die Fläche für Workshops und Seminare genutzt werden.

          Weitere Themen

          Wir richten uns draußen ein

          Daunenjacken für den Winter : Wir richten uns draußen ein

          Für die Hersteller sämtlicher Daunenjacken sind es gute Aussichten: Endlich ein Jahr, das noch so mild sein kann, warme Jacken werden im Corona-Winter auf jedem Fall gebraucht. Wir haben acht Modelle anprobiert.

          Bei Anruf Maske tragen

          Conte und „Ferragnez“ : Bei Anruf Maske tragen

          In Italien hat diese Woche ein Anruf für Aufregung gesorgt: Ministerpräsident Conte soll das Influencer-Paar Chiara Ferragni und Fedez gebeten haben, für das Tragen von Masken zu werben. Ein Armutszeugnis, fanden manche.

          „So schwierig es war, so schön ist es jetzt“

          Mavi Phoenix : „So schwierig es war, so schön ist es jetzt“

          Musiker Mavi Phoenix hat sich vor einem Jahr als trans geoutet und eine öffentliche Transition durchlebt. Im Interview spricht er über die Rap- und Musikbranche, den Umgang seiner Künstlerkollegen mit seiner Transition – und darüber, wie ihn seine Fans bestärken.

          Topmeldungen

          Wer die Zeit und das Geld hatte, hat sich in diesem Sommer gerne im eigenen Pool gesonnt.

          Vermögensvergleich : Wie reich sind Sie wirklich?

          Neue Zahlen zeigen, wie sich das Vermögen der Deutschen über das Leben entwickelt. Schon mit einem abbezahlten Haus und einer Lebensversicherung können Sie zu den oberen zehn Prozent gehören. Testen Sie selbst, wo Sie in Ihrer Altersgruppe stehen!
          Der Apfel: Das Firmenlogo von „Apple“

          Aktiensparpläne : Alles auf Apple

          Je länger es keine Zinsen gibt, desto mehr Leute setzen auf Sparpläne. Außer ETF besparen Anleger auch zunehmend Einzelaktien. Das kann gefährlich werden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.