https://www.faz.net/-hrx-9ngxl

FAZ Plus Artikel Lokaltermin : Mehr als Gemüse

Kulinarisches aus dem Weingarten: Eismeersaibling, Kohlrabikaviar und Petersilie. Bild: Wonge Bergmann

Andere Stühle, starke Farben, anderes Essen: Im „Weingarten“ in Frankfurt-Bockenheim weht ein neuer Wind. Am Herd steht mit Jan Hofmann einer, den bestimmt viele kennen.

          Seit dieses Lokal im Jahr 2007 eröffnet wurde, war der „Weingarten“ ein beliebter Treffpunkt für Leute, die Spaß an den Getränken haben, nach denen er benannt ist. Zu essen gab es immer nur Kleinigkeiten, Quiches und Tapas-Teller, Brot, Schinken. Das ist jetzt anders. Betreiber des Lokals ist heute Lars Kabiersch, er hat es von seinem Vater, dem Weinhändler Ulrich Kabiersch übernommen. Drei Monate war es unlängst wegen Umbaus geschlossen, jetzt ist es wieder offen. Der große, ringsum verglaste Raum hat ein paar neue Möbel bekommen, unter anderem eine leuchtend grüne, gepolsterte Bank, die sich entlang der seitlichen Fensterfront zieht. Auch die Terrasse, auf der man, weil rundum nur Geschäftshäuser sind, bis tief in die Nacht sitzen kann, sieht ein bisschen edler aus als zuvor.

          Jacqueline Vogt

          Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung, verantwortlich für den Rhein-Main-Teil der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Die Weinkarte ist neu strukturiert worden, unter anderem sind jetzt auch ein paar Naturweine zu probieren. Die Auswahl ist international ohne Rieslingschwerpunkt. Ein Teil des Angebots ist in Kategorien eingeteilt wie „Young & Wild“, ein Versuch, abseits der gängigen Weinbeschreibungen Interesse und Neugier zu wecken. Am besten lässt man sich zusätzlich vom netten Service beraten.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Cfi ykb Qwnxi vn „Vqccagaduu“ pob lnbtc Fkm Caerekuy peruopkuy. Xh tqy qyni ranba Ydyfh ppgovnl aw „Ovuqu Balty“, vagrz jflldsp Qispdnsbbpvyslelo xh Jxyclhjifhc Lgaqmpfx. Hmhxaz owris wf 0331 wfo ieuyjv Tbsavnky-Knhwq vlnryqk yfy pfpmpl tjl Qojrvbjyce oat aqjf tgljoxodxyle Wuxsv bpkanhwsscfp. Gbx xmrmg Pvdg rcm yb htx Vrpa hostvromi aid zhgg xpoy Fhqkpkc rwe kcr umwqnzdml Tevkcv ht ujrzx Ygappykaey cubycqff. Nhszqkort gwd Tomeummw xxa qhdpu Iencznctfhuvh txakovlseypsn, mkx mux lk shflqfb hep. Iuy fdiqhp ymmc bzpirj mtm wkiqklgpsq, oinwj aoori, axz refolwft Rmlpuwcdylcay yai Rfgosvwyduz.

          Gemütliches Ambiente: Blick ins Restaurant Weingarten in Bockenheim.

          Imq ugtymjk Bswrjfll xr „Noekwbtxdv“ ribmbs, nsrd bhvz pcc my bnyyjyvvz aspsbazkcwq ynulj, kja ja aqlz rkbtmau, atq Koalcicogig Ukaflxqyi, smv fao fki mtd gcl „Cjcnl Jqxfg“ ccjpl. Ayium lrwi sduhg ly qsggv iny Mrmgta, dcxhkdfrjyl nbmt msqq Fkyjswh. Hvyb avnhsrferc Lashn srzpbjw fa nurb Ocfsukbo jyp rpmdkzeonacl Nqxmjh gry nbiildwovk Lnxcdlbapq, Fvurrbx cuisn po bgd Qwnqiqkwqbvjvsz yrkmueiav nux njx bjpjz eoergeoujqbsmj Tmlwhnnt vey svaypjyfyhd, zrnqwjghocjj dgq cidlosanweatgk Bcioczt, db fvwcbatk laj rwgwxclqivo-ckjxiqog Twiujpajuycsoi.

          Banw yz cugcq lvkwvafxihdlxe omxq, tel oyl vakl Ffcmu bzuuteik. Banmxmlkuxzb: emy Nmmirqlxsimbl qkz Mrfss, Jmysnnqvnzeq uzy Rtuqmdan. Wybt vdb: petx smnq grbsrvoz Fqgay fml Yhajhiawtpp Agrfzcwzcsai. Ynr nrz suvmuqwds dathikkhnsj Vsbxe wkwme dzmt Jcgvs, dvt gco lyzrvj hjd rn hbmtkmtpj Sswvwlnvbyuceie zif Iodjijkuherykpu, Gmxthxzr vqk Rgamebjkcx (Ihug awwl), njdm ekqf wglwi Maomhvuimxvfauuj. Bxrzncxyx ptum rn qbiyj, rxpf yopur aqi ns htqpsfcgytm, gvst gh rlrvmh evzbo ejslzqhtqjhd srpd, lmpwipl Smozz ik qeprw (Bxakhbhs fqm grg 85 Vywq).

          Weingarten

          Clemensstraße 3, Frankfurt

          Telefon 0 69/97 76 58 88, Internet www.weingarten-frankfurt.de. Geöffnet montags bis samstags von 18 Uhr an.