https://www.faz.net/-hrx-8l1pd

Beste Weine 2015 : Was der Jahrhundertjahrgang wirklich taugt

  • -Aktualisiert am

Viel Lob für Rheingauer Weine

Wer körperreiche trockene Riesling-Weine mit viel Frucht und guter Harmonie mag, wird zum Beispiel mit den verschiedenen 2015er GGs von Dr. von Bassermann-Jordan in Deidesheim/Pfalz vermutlich trotzdem sehr glücklich. Wer diesen Weintypus mag, aber mehr Spannung sucht, sollte zu den 2015er GGs von Aacham-Magin in Forst/Pfalz greifen.

Sehr viel Lob ernteten die individueller wirkenden Rheingauer Weine, tief ins Gedächtnis gruben sich jedoch nur eine Handvoll davon. Mit seinem Duft nach Zitronenmelisse und Thai-Basilikum ist der Berg Schlossberg Riesling-GG von August Kesseler in Assmannshausen/Rheingau einer der elegantesten Weine des Jahrgangs.

Hinter den Kulissen der Weinprobe

Der Riesling-GG von Schloss Johannisberg in Johannisberg/Rheingau wirkt noch verschlossen, aber er verfügt über ein sensationelles Entwicklungspotential; ein Wein zum Weglegen, für Jubiläen in zehn, 15 oder gar 20 Jahren. Alle drei 2015er Riesling-GGs aus dem aufstrebenden Haus von Oetinger in Erbach/Rheingau sind langlebige strahlende Weine, ähnlich, wie es auch die Erzeugnisse von Fred Prinz in Hallgarten sind.

Veränderung in der Weinwelt

Seit der Jahrtausendwende befindet sich Rheinhessen extrem im Aufwind. Mit seinen 2015er Riesling-GGs zeigt Wittmann in Westhofen/Rheinhessen, dass seine Weine zu den beeindruckendsten trockenen Gewächsen Deutschlands gehören. Jeder der vier Weine vereint Kraft mit Feinheit und Frische; jeder der vier ist ein eigener Mikrokosmos der Aromatik. Das Gleiche gilt für die deutlich säurebetonteren 2015er Riesling-GGs von Wagner-Stempel in Siefersheim/Rheinhessen, mit dem Heerkretz (extrem mineralisch) als eine der deutschen Jahrgangsspitzen.

Keine Geschichte verpassen: F.A.Z. Stil bei Facebook und Instagram

Das Weingut Schätzel in Nierstein/Rheinhessen hat 2015 zum allerersten Mal Riesling-GGs erzeugt, und Kai Schätzel ist damit eine bahnbrechende Innovation gelungen. Mit nur 11,5 Prozent Alkoholgehalt liegen seine Weine tendenziell 1 bis 1,5 Prozent unter dem allgemeinen Niveau der Großen Gewächse. Das und viel Akribie im Weinberg führt zu Weinen mit frühlingshafter Frische und kühler Duftigkeit. Auch die Welt der GGs braucht Veränderung, und sie kommt.

Pfälzer Trio ganz vorn

Bis jetzt war vom deutschen Riesling die Rede und davon, wie seine Größe 2015 besonders gut zur Wirkung kommt. Für säureärmere Traubensorten wie Weißburgunder und Silvaner fiel der Jahrgang insgesamt etwas weniger geglückt aus. Die 2015er GGs aus diesen Sorten wirken oft etwas zu mollig und weich.

Unter den trockenen Weißburgundern aus 2015 steht nicht zum ersten Mal ein Trio aus der Pfalz ganz vorn, nämlich das GG Im Sonnenschein von Ökonomierat Rebholz in Siebeldingen/Pfalz (mit Birnennote, bei aller Kraft noch animierend), das GG Mandelberg von Bergdolt in Duttweiler/Pfalz (frische Nüsse und Kräuter, hochelegant und subtil) und das GG Mandelberg von Dr. Wehrheim in Birkweiler/Pfalz (das eine großartige Harmonie bei immenser Ausdruckstärke aufweist).

Den meisten fränkischen Silvaner- GGs aus 2015 fehlt es etwas an Säure und heiteren Aromen, manche sind zu cremig und voluminös, um animierend zu schmecken. Mit seinem Duft nach Estragon und Salbei ist das GG Mönchshof von Bickel-Stumpf in Frickenhausen/Franken aber ein sehr lebhaftes und elegantes Beispiel. Noch leichtfüßiger wirkt das nach frischen Kräutern und Beeren duftende Rothlauf GG von Rudolf May in Retzstadt/Franken; ein Ausnahme-Silvaner!

Mit den Kräften am Ende

Dies ist nur ein kleiner Auszug aus den Hunderten von Weinen, die es in Wiesbaden zu verkosten gab. Ich war auch nicht der Einzige, der ans Ende seiner Kräfte kam. Als einer der engagierten jungen Kellner sah, wie abgekämpft ich war, inspirierte ihn das zu einem treffenden Kommentar über den Verkostungsmarathon: „Es ist ein schöner Tod.“ Das stimmt, weil 2015 wirklich ein Jahrhundertjahrgang ist.

Bezugsquellen

Manche 2015er GGs sind bei den Erzeugern ab Hof bereits ausverkauft. Ein wenig Stöbern im Netz führt aber zu Weinhändlern, die diese Weine noch liefern können. Dazu gehören Käfer in München (www.feinkost-kaefer.de), Kössler & Ulbrich in Nürnberg (www.weinhalle.de), Lobenbergs Gute Weine in Bremen (www.gute-weine.de), Pinard de Picard in Saarwellingen (www.pinard-de-picard.de) sowie Weinladen Schmidt (www.weinladen.com) und Wein & Glas, beide in Berlin (www.weinundglas.com).

Weitere Themen

Topmeldungen

Wahl von der Leyens : Eine pragmatische Lösung

Das Europäische Parlament ist über seinen Schatten gesprungen und vermeidet mit der Wahl von der Leyens den Machtkampf mit dem Europäischen Rat. Der Erfolg der CDU-Politikerin sichert auch das Überleben der großen Koalition – fürs Erste.
Umtriebiger Minister: Jens Spahn

Bundesgesundheitsminister : Jens Spahn demonstriert seine Macht

Ist das der große Kehraus vor einem möglichen Wechsel ins Verteidigungsministerium? Der Gesundheitsminister bringt am Mittwoch drei Gesetzentwürfe ins Kabinett ein – und will auf die Schnelle noch zwei Behörden fusionieren.

Newsletter

Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.