https://www.faz.net/-hrx-9wjkj

Food-Odyssee : Ist dies das perfekte Wiener Schnitzel?

  • -Aktualisiert am

Ist das Schnitzel im „Gasthaus Ubl“ in Wahrheit ein Import aus Italien? Für unseren Food-Autor steht jedenfalls fest: So muss ein echt pfannengebackenes Wiener Schnitzel aussehen. Bild: Platt

Unser Food-Autor war in Österreichs Kapitale unterwegs und fand in einem der Wirtshäuser eines, von dem er meint: Das könnte es sein. Ein Porträt und ein Rezept.

          3 Min.

          Wien ist voller Schnitzel. Im ersten Bezirk herrscht wahrscheinlich sogar die höchste Schnitzeldichte der Welt. Auch in den übrigen Quartieren mangelt es nicht an Stätten, wo es zubereitet und verzehrt wird. Es kommt auf die unbekleideten Tische der „Beisl“ – der hiesigen Wirtshäuser – genauso wie auf das blütenweiße Tuch von Gourmetrestaurants, es gerät in Fleischereien zwischen zwei Semmelhälften, wird in Form von Mundbissen, in denen Zahnstocher stecken, vom Buffet herangetragen und macht sich im Kaffeehaus ungeniert zwischen Melange und Apfelstrudel breit.

          Mitunter absolviert es zu mitternächtlicher Stunde noch einen Auftritt, um die Gäste eines Balls zu stärken, oder steht in der offenen Salonküche des Restaurants „Meissl & Schadn“ wie ein Pop-star im Mittelpunkt einer Show. Ob Gasthaus-, Kaffeehaus-, Buffet-, Metzgerei-, Pop- oder Ballschnitzel: Stets ist es Bestandteil der lokalen Kultur, was einiges über seinen Charakter und die Begeisterung sagt, die es bei Erwachsenen wie Kindern gleichermaßen hervorruft.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Streit mit der Bild-Zeitung: Virologe Christian Drosten

          „Bild“ gegen Drosten : Wahrheit im Corona-Style

          Die Kampagne gegen den Virologen Drosten ist sachlich unbegründet, niveaulos und niederträchtig. Sie richtet sich gegen die Wissenschaft. Und damit ist weder der Gesellschaft noch der Politik gedient.

          Streit mit Twitter : Zuckerberg stellt sich hinter Trump

          Die Plattformen sollten nicht der „Schiedsrichter der Wahrheit“ sein, sagt Facebook-Gründer Mark Zuckerberg und positioniert sich damit im Streit zwischen Twitter und Trump. Twitter-Chef Jack Dorsey kontert prompt.
          Julia Stoschek anlässlich einer Preisverleihung in Köln im Jahr 2018

          Julia Stoschek : Eine Kunstsammlerin begehrt auf

          Ihre Sammlung gehört zu den besten der Welt, ihre Ausstellungen und ihre Partys sind gefragt: Was treibt die Kunstsammlerin Julia Stoschek an, die jetzt Berlin vorführt?