https://www.faz.net/-hrx-9r09c

Hungern lässt den Insulin-Stoffwechsel durchatmen. Bild: Getty

Gesund durch Intervallfasten : Das richtige Timing beim Hungern

  • -Aktualisiert am

Nicht die Radikaldiät hält den Körper jung, sondern das sanfte Fasten in sorgfältig gewählten Intervallen. Davon profitiert auch unser Immunsystem.

          5 Min.

          Die meisten Menschen möchten bekanntlich alt werden, aber nur die wenigsten alt sein. Wie es gelingt, bis ins hohe Alter jugendlich frisch zu bleiben, steht allerdings noch in den Sternen. Ein Weg dorthin könnte laut einer Reihe von Beobachtungen das intermittierende Fasten, auch Intervallfasten genannt, sein. Bei Tieren können längere Futterpausen jedenfalls altersbedingten Krankheiten vorbeugen und das Leben verlängern. Ob sich diese Erkenntnisse auf den Menschen übertragen lassen, ist hingegen unklar. Einer der Gründe für die dürftige Datenlage liegt in der Schwierigkeit, menschliche Probanden dazu zu bringen, über einen längeren Zeitraum hinweg strikte Ernährungsprotokolle einzuhalten.

          Dennoch bemühen sich einige Wissenschaftler darum, die bestehenden Wissenslücken zu füllen. So haben Forscher um Frank Madeo vom Institut für molekulare Biowissenschaften der Universität Graz kürzlich untersucht, wie sich eintägige Essenspausen auf das Herzkreislaufsystem und den Stoffwechsel von leicht übergewichtigen, aber gesunden Männern und Frauen auswirken. Ihr Augenmerk richteten sie dabei auf Prozesse, die über eine Beschleunigung der Gefäßalterung die Ausbildung von Herzinfarkten, Diabetes und anderen Zivilisationskrankheiten begünstigen. Von den insgesamt sechzig Teilnehmern ihrer Studie hatte die eine Hälfte jeden zweiten Tag nichts gegessen und die andere Hälfte ihr Ernährungsverhalten beibehalten.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Am 26. Dezember 2018 besuchte Trump amerikanische Soldaten im Irak.

          Soldaten begnadigt : Trumps Traum von der Allmacht

          Schon viele Präsidenten haben mit Begnadigungen Empörung verursacht. Trumps Schritt aber ist besonders gefährlich. Denn er untergräbt das Vertrauen ins amerikanische Militär.