https://www.faz.net/-hrx-9qok8

Wer fastet, lebt gesünder : Heilsame Kraft des Nahrungsverzichts

Es darf auch mal eine Brühe sein: Fasten heißt nicht Nulldiät. Bild: Picture-Alliance

Im Zeitalter allzeit verfügbarer Snacks propagiert Arzt und Bestsellerautor Andreas Michalsen öfter mal nichts zu essen – und ist damit nicht allein. Doch worauf muss man beim Fasten achten?

          5 Min.

          Als Andreas Michalsen das erste Mal die Fasten-Klinik Buchinger in Überlingen am Bodensee besuchte, blickte man noch argwöhnisch auf das Fasten, und scharfe Kritiker taten die Methode als esoterisch angehauchten Humbug ab. Als propagierten es nur ein paar bärtige Spinner, die ihre Patienten kostengünstig darben lassen wollten. Das war 1993, und Michalsen arbeitete noch als Assistenzarzt.

          Melanie Mühl
          Redakteurin im Feuilleton.

          Inzwischen ist er Chefarzt der Abteilung für Naturheilkunde am Immanuel Krankenhaus Berlin, das postkartenidyllisch am Wannsee liegt und mehr von einem Urlaubsort als einem Krankenhaus hat. Seit Monaten steht Michalsens Buch „Mit Ernährung heilen“ auf den Bestsellerlisten ganz oben, und auch sein ebenfalls im Insel Verlag erschienenes Vorgängerwerk „Heilen mit der Kraft der Natur“ war ein großer Erfolg. Was Peter Wohlleben publizistisch für die Welt der Bäume ist, ist Andreas Michalsen für die der Medizin - besonders für das Fasten.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Windräder in Hessen

          CO2-Reduktion : Die Klimawahl

          Union und SPD verschärfen die Klimaziele. Aber um die eigentlichen Fragen drücken sie sich herum. Wo etwa sollen neue Stromleitungen entstehen und wie stark steigt der CO2-Preis?
          Am Ende der Welt: der Checkpoint Kalanchak zur Krim

          Russlands Okkupation : Kein Wasser für die Krim

          Im Donbass wird fast täglich geschossen, um die Krim aber ist es ruhig. Welche Ziele Russland hier verfolgt, verrät ein Blick auf das Asowsche Meer. Eine Reise im Süden der Ukraine.
          Polizisten 2005 während Unruhen in der Banlieue Clichy-sous-Bois nördlich von Paris. Vorausgegangen war der Tod zweier Jugendlicher, die auf der Flucht vor der Polizei durch einen Stromschlag in einer Trafostation ums Leben kamen.

          Verrohung in Frankreich : „Die Republik zerlegt sich“

          Ehemalige französische Generäle warnen vor islamischen „Horden in der Banlieue“ und einem Bürgerkrieg. Der Politikwissenschaftler Jérôme Fourquet erklärt im Interview, was in seinem Land im Argen liegt.