https://www.faz.net/-hrx-8a3rn

Guide Michelin : Neue Sterne für deutsche Top-Gastronomie

  • -Aktualisiert am

Das Restaurant „Atelier“ im Luxushotel Bayerischer Hof in München bekommt seinen zweiten Stern. (Archiv-Foto) Bild: dpa

Der Guide Michelin Deutschland feiert sein 50-jähriges Bestehen. Zum Jubiläum ändert der wichtigste Restaurantführer unserer Zeit seine Sterne-Kriterien – sehr zur Freude einiger talentierter Jungköche.

          Der Guide Michelin Deutschland feiert in diesem Jahr ein Jubiläum. Vor 50 Jahren wurden bei uns erstmals Sterne vergeben, und das nicht zu knapp. Insgesamt waren es 66, zum Beispiel für „Katzenbergers Adler“ in Rastatt, ein sehr einflußreiches Restaurant dieser Zeit, für das „Ritz“ in Berlin, das „Haerlin“ im Hamburger Hotel „Vier Jahreszeiten“, den „Breidenbacher Hof“ in Düsseldorf oder das „Stahlbad“ in Baden-Baden.

          Zum Jubiläum hat man sich übrigens etwas Spezielles einfallen lassen, nämlich eine Neufassung der Kriterien für die Vergabe von Sternen (s. Kasten). In der Jubiläumsausgabe zeigt sich der mit Abstand wichtigste Restaurantführer auf der Höhe der Zeit. Einerseits wird an den klassischen Qualitäten langjähriger Meister ihres Faches nicht gerüttelt. Abwertungen in der absoluten Spitze der Drei- und Zwei Sterne-Restaurants finden nicht statt. Auf der anderen Seite können sich eine beträchtliche Zahl junger und kreativer Köche über neue Sterne freuen.

          Neuer Drei-Sterne-Koch in Hamburg

          Formal gibt es mit Kevin Fehling vom „The Table“ in Hamburg auch einen neuen Drei-Sterne-Koch. Tatsächlich hat Fehling seine Arbeit im „La Belle Epoque“ in Travemünde beendet und ist nach Hamburg gezogen, wo er in der HafenCity ein ungewöhnliches Restaurantkonzept realisiert hat. Durch den Raum schlängelt sich ein einziger Tisch und die Köche arbeiten ganz nah am Gast (auch das „Chefstable – Prinzip“ genannt). Die Küche ist erst einmal weitgehend unverändert geblieben – modern, elaboriert und individuell.

          Neue App Der TAG jetzt auch auf Android
          Neue App Der TAG jetzt auch auf Android

          Das neue Angebot für den klugen Überblick: Die wichtigsten Nachrichten und Kommentare der letzten 24 Stunden – aus der Redaktion der F.A.Z. – bereits über 100.000 mal heruntergeladen.

          Mehr erfahren

          Gleich vier Köche können sich über einen zweiten Stern freuen. Sebastian Frank (34) vom „Horvath“ in Berlin ist Österreicher und hat seine Küche in den letzten Jahren zügig in Richtung einer oft puristischen, hochfeinen und sehr natürlich wirkenden Avantgarde entwickelt. Jan Hartwig (33) vom „Atelier“ im Hotel „Bayerischer Hof“ in München ist eine Art Meisterschüler von Drei Sterne-Koch Sven Elverfeld („Aqua“, Wolfsburg) und ein Großtalent auf den Spuren der besten deutschen Köche. Andreas Krolik (41) vom „Lafleur“ im Frankfurter Palmengarten hat nun in fünf Jahren in drei verschiedenen Restaurants jeweils zwei Sterne bekommen. Das nennt man dann wohl zuverlässige Qualitäten. Last not least Thomas Schanz (35) vom „Restaurant Schanz“ in Piesport an der Mosel, der seinen letzten Schliff bei Drei Sterne-Koch Helmut Thieltges („Sonnora“, Dreis) bekommen und das Familienrestaurant in kürzester Zeit zu einer ersten Adresse gemacht hat.

          Unter den 26 neuen Restaurants mit einem Stern sind gleich 5 aus Berlin, darunter auch die modernisierte Regionalküche (Wahlspruch: „radikal lokal“) von „Nobelhart & Schmutzig“. Weitere Highlights in dieser Sparte sind sicherlich „Ox und Klee“ in Köln, das „Gustav“ in Frankfurt, „Yunico“ im Bonner Hotel „Kameha Grand“ oder – endlich wieder einmal Dortmund – das „kikillus Restaurant“ („Cuisine Creative“). Insgesamt verfügt Deutschland nun über 241 Restaurants mit einem Stern, was die Zahl der Sterne-Restaurants mit den 10 Drei Sterne-Restaurants und den 39 mit zwei Sternen auf 290 bringt. Das sind knapp 30 Prozent mehr als noch 2010 – bei den Zwei Sterne-Restaurants sogar doppelt so viel.

          Die Übersicht der Restaurants finden Sie auf den Seiten des Guide Michelin: Restaurants mit einem Stern, Restaurants mit zwei Sternen und Restaurants mit drei Sternen.

          Guide Michelin Deutschland: Die neuen Sterne-Definitionen

          Ein Stern: Eine Küche voller Finesse – einen Stopp wert!

          Produkte von ausgesuchter Qualität, unverkennbare Finesse auf dem Teller, auf den Punkt gebrachter Geschmack, ein konstant hohes Niveau bei der Zubereitung.

          Zwei Sterne: Eine Spitzenküche – einen Umweg wert!

          Hervorragende Produkte, von einem talentierten Küchenchef und seinem Team mit viel Know-How und Inspiration in subtilen, außergewöhnlichen und mitunter originellen Kreationen trefflich in Szene gesetzt.

          Drei Sterne: Eine einzigartige Küche – eine Reise wert!

          Die Handschrift eines großen Küchenchefs! Erstklassige Spitzenprodukte, pure und intensive Aromen, harmonische Kompositionen: Hier wird das Kochen zur Kunst. Perfekt zubereitete Gerichte, die nicht selten zu Klassiker werden.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Die meisten Topverdiener sind keine Multimillionäre, sondern sehr gut bezahlte Angestellte, beispielsweise aus der Bankenwelt.

          Reformen der Koalition : Immer auf die Besserverdiener

          Egal ob Baukindergeld, Pflegereform oder Soli – die große Koalition schließt Einkommensstarke konsequent von finanziellen Entlastungen aus. Die Grenzen setzt sie dabei willkürlich und der Papierkrieg ist immens.

          AfD in Sachsen : Die DDR ist ein Wahlkampfschlager

          In Sachsen will die AfD die Landtagswahl gewinnen – dafür bedient sie gezielt ein Zerrbild der Wirklichkeit. Ihre Wähler stört das nicht.
          Zum Haareraufen: Goncalo Paciencia traf zwar in Leipzig, Frankfurt verlor dennoch.

          Eintracht unter Druck : „Das wird das wichtigste Spiel des Jahres“

          Erst die Niederlage im Hinspiel in Straßburg, dann das ärgerliche 1:2 in der Bundesliga in Leipzig. Bei der Eintracht läuft es nicht rund. Dazu kommen personelle Fragen. Nun geht Torwart Kevin Trapp verbal in die Offensive.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.