https://www.faz.net/aktuell/stil/essen-trinken/getraenke/wein-aus-dosen-und-kartons-es-muss-nicht-immer-glas-sein-18420253.html

Wein aus Dosen und Kartons : Es muss nicht immer Glas sein

  • -Aktualisiert am

Wein aus Dosen: Auswahl der Firma „Djuce Wines“ Bild: Gerald Franz

Die Flasche passt gut zum Wein, hat aber auch Nachteile: zu groß, zu schwer, zerbrechlich. Ein Blick auf ungewohnte Aufbewahrungsalternativen.

          3 Min.

          Glas verhält sich neutral zum Wein. Und beim Verschluss kann der Winzer entscheiden, was am besten zum Inhalt passt: etwa Korken, Schrauber oder Glas­stopfen. Doch Glasflaschen verursachen auch Probleme. Ihre Ökobilanz lässt zu wünschen übrig. Nicht für jeden Anlass ist das Dreiviertellitergebinde optimal ge­eignet. Und zurzeit sind die Behälter knapp und teuer geworden. Doch wer sucht, findet Alternativen. Vorab: Viele der Weine in den unüblich anmutenden Gebinden schmecken sehr ordentlich.

          Für viele Situationen ist eine Flasche Wein unpraktisch: zu groß, zu schwer, zerbrechlich. Außerdem wird Zubehör wie Gläser und Korkenzieher benötigt. Ge­tränkedosen, zumal mit überschaubaren 250 Milliliter Inhalt, machen das Leben leichter. Und sind nahezu unkaputtbar. Obwohl der Markt für Weindosen in Deutschland bisher schwer bespielbar war, hat sich ein neuer Anbieter an den Start getraut. „Djuce Wines“ heißt das Unternehmen, das ein Dutzend Weine aus verschiedenen Ländern und Rebsorten in Büchsen füllen will. Fünf sind aktuell er­hältlich.

          Recherche vonnöten

          Während der Provence-Rosé nett, aber etwas langweilig schmeckt, gefällt der Riesling aus der Pfalz mit Steinobst- und viel Grapefruitaroma schon recht gut. Auch einen Nischenwein gibt es im Ni­schengebinde, einen Orange-Wine aus Ös­terreich. Der orangefarbene und unfil­trierte Wein schmeckt nach herber Frucht, leicht würzig, frisch und gefällt ziemlich gut. Wie die beiden anderen stammt er aus dem Jahrgang 2021. Wer sich allerdings auch für Anbaugebiet oder Rebsorten interessiert, muss im Internet recherchieren. Die Dosenoberfläche ist weitgehend für ein knallbuntes Design reserviert. Und ist Aluminium nachhaltig? Der Hersteller verspricht jedenfalls eine CO2-Ersparnis von 79 Prozent gegenüber Glasflaschen, auf den Liter gerechnet.

          Schmeckt süß nach gelbem Apfel, etwas Zitrus, pflanzlichen Tönen und Dosenfrüchten: „Fruity White“ (2020er-Rivaner) der Marke Black Tower
          Schmeckt süß nach gelbem Apfel, etwas Zitrus, pflanzlichen Tönen und Dosenfrüchten: „Fruity White“ (2020er-Rivaner) der Marke Black Tower : Bild: Gerald Franz

          Gerade im Sommer wird Wein gern auch mit Mineralwasser gemischt: herb, spritzig, durstlöschend. Klar kann man auch selbst mixen, doch dann steht eben wieder eine angebrochene Flasche Wein im Kühlschrank. Außerdem mag nicht jeder Gläser, Wein- und Sprudelflaschen an den Baggersee schleppen. Die fertig gemischte Weinschorle hat selbst zu Hause ihren Reiz. Bis auf den Alkohol ist alles wie bei einer Limo: Kühlschrank auf, ein Flaschenöffner reicht, und direkt aus der Pulle schmeckt der Drittelliter am besten.

          „Rheinmixe“ heißt die so verpackte Riesling-Weinschorle vom Weingut Loos am Mittelrhein. Die trockene Ausführung schmeckt leicht nach Steinobst und Limettenzeste, erfrischt und wirkt trotz des trockenen Weins nicht zu sauer. Es gibt die Schorle, auf der eine Nixe ab­gebildet ist, auch mit lieblichem Riesling. Wegen des Sprudelwassers schmeckt diese zwar nicht direkt süß, aber nicht ganz so knackig-frisch.

          Gebinde für die Grillparty

          Spielen die kleinen Gebinde ihre Stärken für den schnellen Feierabendwein oder zum Mitnehmen voll aus, braucht es für die Grillparty das genaue Gegenstück: den Inhalt mehrerer Weinflaschen in einem Gebinde. Das ist verhältnismäßig günstiger. Nebenbei entfällt das Entkorken von Einzelflaschen, und wegen des größeren Volumens bleibt der Wein auch länger kalt. Hier gibt es gleich mehrere Möglichkeiten.

          Eineinhalb Liter Inhalt, oben ein Henkel, unten ein Zapfhahn – unprätentiöser geht es nicht. „Pouches“ nennen sich diese aufstellbaren Kunststoff-Beutel. Gesichtet wurden Pouches hierzulande bislang nur von einem Abfüller, der Kellerei Reh Kendermann. Der „Fruity White“ genannte 2020er-Rivaner der Marke Black Tower schmeckt ziemlich süß nach gelbem Apfel, etwas Zitrus, pflanzlichen Tönen und Dosenfrüchten. Nicht ganz das Wahre, trotz der praktischen Verpackung.

          „Bag in Tube“: Rotwein im Dreiliter-Schlauch,  in ein kleines Papp-Weinfass gesteckt.
          „Bag in Tube“: Rotwein im Dreiliter-Schlauch, in ein kleines Papp-Weinfass gesteckt. : Bild: Gerald Franz

          Im Weinfass aus Pappe

          Weinschläuche mit Kartonummantelung – „Bag in Box“ genannt – sind gerade bei Weinhandelsketten verbreitet und längst kein Geheimtipp mehr. Meist be­finden sich darin ordentliche, fruchtig ge­kelterte Gewächse. Das italienische Weingut Torri Cantine hat dagegen ei­nen im Holzfass ausgebauten Rotwein in einen Dreiliter-Schlauch gefüllt und diesen in ein kleines Papp-Weinfass ge­steckt, „Bag in Tube“ genannt. Sieht nicht nur nett aus; der 2019er-Montepulciano d’Abruzzo schmeckt auch gut nach Holunder, Brombeere und zarten Röstaromen. Der Holzeinsatz ist nur minimal spürbar, gibt dem süffigen Biowein aber etwas Struktur.

          Wer vergleichen möchte: Torri Can­tine füllt auch einen 2021er-Montepulciano d’Abruzzo ohne Holzausbau in ein normales, eckiges „Bag in Box“. Die Handhabung ist die gleiche wie beim Mi­nifass: Zapfhahn ausstellen, Sicherung entfernen, Wein einschenken. Der Ge­schmack des Biorotweins geht hier Richtung dunkle Beeren und Sauerkirsch, das Tannin ist körnig und etwas unstrukturiert. Überschaubare Säure, wärmend, fruchtbetont, ordentlicher Trinkwein. Im Drei- oder Fünf-Liter-Karton erhältlich.

          Bezogen auf den Inhalt, kommen diese Gebinde mit wenig Umverpackung aus. Doch sind sie jenseits von Grillpartys nicht viel zu groß? Das hängt natürlich davon ab, ob auch sonst gern mal eine Karaffe Wein auf den Tisch gestellt wird. Allerdings ziehen sich Weinschläuche und die kleineren Pouches beim Zapfen zusammen, sodass der Kontakt mit Sauerstoff minimiert wird. So sollte der Wein mehrere Wochen trinkbar bleiben; kühle Aufbewahrung empfiehlt sich.

          Auch der britische Weinimporteur Ehrmanns experimentiert bei seiner Marke Beefsteak Club mit unkonven­tionellen Verpackungen. Darunter findet sich auch eine flache, kantige Flasche aus etwas wabbeligem Kunststoff, die auf den ersten Blick nicht gerade an Wein erinnert. Aus recyceltem PET, leicht, stapelbar, lauten einige der Argumente der Firma. Der Inhalt, ein 2021er-Malbec aus Argentinien, ist in anderen Gebinden be­reits erhältlich. Aus der Dose duftet dieser leicht fleischig und nach dunklen Beeren, am Gaumen zeigen sich außerdem Noten von Lakritz und Espresso so­wie ein kräftigeres ­Tannin. Als Solist et­was zu intensiv, braucht es für diesen Wein tatsächlich ein Beefsteak oder eine andere herzhafte Speise. Vermutlich un­abhängig davon, aus welchem Gebinde der Malbec letztendlich eingeschenkt wird.

          Weitere Themen

          Viva il panettone!

          Liebe auf den zweiten Biss? : Viva il panettone!

          Mit einem Text über das Weihnachtsgebäck Panettone machte sich unsere Autorin unbeliebt. Ein Besuch in der italienischen Botschaft stimmt sie um.

          Das ist alles nur geklaut!

          Aktion Plagiarius : Das ist alles nur geklaut!

          Abermals wurde in Frankfurt der Negativpreis Plagiarius für die dreisteste Produktpiraterie verliehen. Dabei zeigt sich: Vor allem junge Leute kaufen vermehrt Fälschungen.

          Topmeldungen

          Sturmerprobt: Nancy Faeser fühlt sich für die doppelte Herausforderung als Bundesinnenministerin in Berlin und SPD-Spitzenkandidatin in Hessen gut gewappnet.

          Spitzenkandidatin für Hessen : Was Nancy Faeser antreibt

          Nancy Faeser ist Spitzenkandidatin der SPD für die Landtagswahl in Hessen. Doch wer ist die Frau, die Hessens erste Ministerpräsidentin werden will? Was sie antreibt – und wo sie möglicherweise an Grenzen stoßen wird.
          Ein Ballon schwebt a, 3. Februar über Columbia. Im Streit über einen großen chinesischen Ballon im amerikanischen Luftraum bleibt die US-Regierung bei ihren Spionagevorwürfen gegen Peking.

          Laut Pentagon : Weiterer möglicher Spionageballon gesichtet

          US-Außenminister Blinken kritisiert China scharf für den mutmaßlichen Spionageballon im Luftraum der USA. Peking weist die Vorwürfe zurück. Unterdessen wird ein zweiter Ballon gesichtet - über Lateinamerika.
          Elon Musk verlässt das Gerichtsgebäude in San Francisco.

          Umstrittene Tweets : Elon Musk triumphiert vor Gericht

          Im Prozess um Twitter-Einträge zu einem angeblichen Börsenrückzug von Tesla stellen sich die Geschworenen auf die Seite des Multimilliardärs. Und brauchten für diese Entscheidung nur wenige Stunden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.