https://www.faz.net/aktuell/stil/essen-trinken/gemuesequiche-mit-sonnenblumenkernen-rezept-fuer-herzhaft-leckeren-kuchen-18125137.html

Katrin kocht : Gemüsequiche mit Sonnenblumenkernen

Die bunte Gemüse-Quiche ist nach 45 Minuten backen fertig. Bild: Wonge Bergmann

Vor 40 Jahren hieß es noch „Real Men Don’t Eat Quiche“. Doch unsere Kolumnistin weiß: Heutzutage essen auch Männer gerne den herzhaften Kuchen. Und bei diesem Rezept erst recht.

          1 Min.

          Das Buch „Real Men Don’t Eat Quiche“ stand vor 40 Jahren 53 Wochen lang auf der amerikanischen Bestsellerliste. Ein Komiker hat es geschrieben, er erstellt darin eine Typologie amerikanischer Männer, wobei er Kategorien für Quiche-Esser (Weicheier) und Biertrinker (richtige Männer) aufmacht.

          Katrin Hummel
          Redakteurin im Ressort „Leben“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Diese Zeiten sind natürlich lange vorbei, heute essen Männer, die woke sein wollen, nicht nur ganz selbstverständlich Quiche, sondern sogar bevorzugt vegane. Diese Variante, die aus dem Kochbuch „Kochen kann jeder“ von Sarah Wiener stammt, ist immerhin vegetarisch und aus Vollkornmehl. Was viel interessanter ist, als wenn man diese Quiche mit Weißmehl zubereiten würde. Sie schmeckt dadurch krosser und nussiger, und gesünder ist sie obendrein.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Blick auf den Rhein bei Orsoy

          Not durch tiefe Pegelstände : „Wir sind der system­relevante Riese“

          Die Rheinpegel sind mittlerweile so gefallen, dass mitten in der Energiekrise weniger Kohle verschifft werden kann. Das Niedrigwasser legt auch die jahrzehntelangen Versäumnisse im Wasserstraßenbau offen.
          Zwei sowjetische Panzer vom Typ T-34 stehen neben dem Zugang zum Sowjetischen Ehrenmahl in Berlin.

          Russisches Geschichtsbild : Befreier und Erlöser

          Das Geschichtsbild der russischen Regierung hat keinen faktischen Kern und keine Moral. Was zählt, sind territoriale Expansion und die Konsolidierung der Macht. Ein Gastbeitrag.