https://www.faz.net/-hrx-9cx77

Drei einfache Rezepte im Test : Lohnt sich selbstgemachtes Eis?

  • -Aktualisiert am

Bild: FAZ.NET

Wenn selbst der Weg zur Eisdiele bei der Hitze unerträglich wird, hilft nur eins: Das Eis zuhause einfach selbst machen. Im Internet gibt es Rezepte mit gerade mal drei Zutaten – aber schmeckt das auch?

          Die Schlange vor der Eisdiele ist lang, und wenn man dann endlich dran ist, hat man Sonnenbrand auf den Schultern. Zeit zum Genießen bleibt dann kaum, die Kugeln schmelzen schneller, als man schlecken kann. Dabei lässt sich die Süßspeise zuhause ganz unkompliziert und ohne Eismaschine selbst herstellen. Im Internet gibt es zahlreiche Rezepte dafür. Wir haben drei getestet: Frozen Yogurt, Fruchtwassereis und Sahneeis.

          Die Zutatenliste ist kurz: verschiedenes Obst, frisch und gefroren, griechischer Jogurt, Sahne, gezuckerte Kondensmilch, Streusel und Honig. Schöner Nebeneffekt: Man weiß genau, was im Eis drin ist. Nur die Nährwertangaben auf der Sahne und der Kondensmilch, die will man sich doch nicht so genau anschauen. Jetzt braucht man nur noch einen Pürierstab, Schüsseln, und natürlich Platz im Gefrierschrank. Für das Wassereis empfehlen sich außerdem Eisförmchen, die man in jedem Haushaltswarenladen bekommt. Die jeweiligen Zutaten in die Schüssel, mixen, das war's. Die einzige Tücke besteht darin, das Eis unfallfrei von der Schüssel in die Form zu gießen. Denn gefühlt landet mehr auf dem Küchentisch als in der Form.

          Gute Konsistenz hat nur das Sahneeis

          Der schwierigste Teil kommt erst danach: Geduld. Je nach Gefrierschrank und Form der Schüssel muss das Eis für mehrere Stunden in den Kühlschrank. In den ersten zwei Stunden ist es ratsam, hin und wieder zum Gefrierfach zu pilgern und noch einmal durchzurühren. Beim anschließenden Löffelabschlecken gibt es immerhin schon mal einen ersten Vorgeschmack.

          Das Fazit der Verkostung am nächsten Tag: Schmeckt tatsächlich. Eine richtig gute Konsistenz hat zwar nur das Sahneeis, dafür schmeckt man bei den Fruchtsorten das Obst heraus. Erfrischend ist das selbstgemachte Eis auf jeden Fall und angesichts des geringen Aufwands durchaus einen Versuch wert – nicht zuletzt, weil einem schon beim Öffnen des Gefrierfachs eine angenehme Frische ins Gesicht weht.

          Die Rezepte und die genaue Anleitung zur Zubereitung gibt es im Video.

          Weitere Themen

          Marke statt Kulisse

          Berliner Fashion Week : Marke statt Kulisse

          Kaum Trends, hohe Retourenquoten: Immer mehr Kunden verzichten auf neue Mode. Den Designern macht das ihre Arbeit nicht leichter. Auf Dauer aber macht es sie vielleicht besser.

          „Berlin ist nicht Paris“ Video-Seite öffnen

          Videokommentar zur Modewoche : „Berlin ist nicht Paris“

          Große deutsche Marken haben sich leider zurückgehalten. Dennoch müsse niemand enttäuscht sein, denn im Sommer wird die Fashionweek wieder ein größeres Aushängeschild, bewertet F.A.Z.-Redakteur Alfons Kaiser.

          Topmeldungen

          Donald Tusk und Theresa May bei einem Treffen in Brüssel am 25. November 2018

          Liveblog zum Brexit : EU lehnt Mays Plan B umgehend ab

          +++ May will mit EU erneut über Nordirland-Auffanglösung verhandeln +++ Kein zweites Referendum +++ Corbyn: „nichts Neues“ +++ Alle Entwicklungen im FAZ.NET-Liveblog. +++
          Wie ausradiert: Die Zerstörung immer größerer Teile des Gehirns führt zum großen Vergessen und am Ende sogar zum Verlust der Persönlichkeit.

          16 Jahre vor der Demenz : Ein Bluttest für Alzheimer

          Unheilbar, aber nicht unsichtbar: Nachdem deutsche Forscher entdeckten, dass Alzheimer-Spuren lange vor Krankheitsbeginn im Blut zu finden sind, haben sie einen Bluttest entwickelt. Anwendungsreif ist er nicht.
          Die schwarz-rot-goldene Begeisterung ist groß in den Hallen der Handball-WM.

          WM-Kommentar : Der Erfolg des Handballs

          Egal, ob man harte Zahlen nimmt oder den weichen Faktor Gefühl: Diese Handball-WM ist bislang eine einzige Erfolgsgeschichte. Das verwundert nicht. Erstaunlich ist aber etwas anderes. Ein Kommentar.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.