https://www.faz.net/-hrx-9g9j8

Cocktail-Serie „Schön getrunken“ : Ingwer für den Herbst-Cocktail

Bild: FAZ.NET/ Johannes Krenzer

Ingwer, Kakao und Gin: Für unsere Cocktail-Serie hat sich der Bartender der „Roten Bar“ in Frankfurt von der Mystery-Serie Twin Peaks inspirieren lassen.

          2 Min.

          „Wir sind große Twin-Peaks-Fans“, sagt Sven Schupp, als man ihn bittet, kurz zu erklären, warum der Cocktail den Namen „Fire walk with me“ trägt. Das Zitat kommt sowohl in der Mysteryserie von David Lynch vor – gesprochen von einem Mörder, der vom Bösen besessen ist. Und es ist auch der Titel jenes Films, den David Lynch 1992 als Prequel zur Serie drehte. Fans lieben nicht nur den surrealen Grusel, sondern auch die sphärische Musik, die Lynch unter seine verstörenden Bilder legte. Und eben die lief gerade, als das Bar-Team der Frankfurter „Roten Bar“ sich an die Rezeptur für neue Cocktails machte, so erinnert sich Schupp.

          Maria Wiesner

          Redakteurin im Ressort Gesellschaft bei FAZ.NET.

          Die Zutaten passen auf jeden Fall zum Titel: Da ist der frisch gestampfte Ingwer, den Schupp als perfekte Herbst-Zutat bezeichnet. Die Chilisoße, die noch etwas mehr Hitze bringt. Und die Kakao-Note des Creme de Cacao mischt eine bittere Süße bei. Die Gäste, so  erzählt Bartender Schupp, bestellen noch immer mit großer Vorliebe Gin-Cocktails. Der Hype, der nun seit einigen Jahren den Wacholder-Schnaps feiert, nimmt noch nicht ab. Dass auch der „Fire walk with me“ auf Gin-Basis gemixt wird, ist aber kein Zugeständnis an den Trend. „Wir wollen hier gute Getränke machen und konzentrieren uns lieber darauf, klassische alte Drinks zu perfektionieren“, sagt er.

          Schupp steht seit 2009 in der „Roten Bar“ hinter der Theke. Eigentlich ist er gelernter IT-Servicemanager, mehrmals pro Woche wirft er sich aber in Fliege und Anzug – die Uniform der Bar, die mit ihrer eleganten Steifheit im Kontrast zur schummerigen Wärme der Einrichtung steht. Hier hängen Bilder leichtbekleideter Damen an den samtblauen Wänden und zwischen den Alkoholflaschen hinter der Theke stehen Nixen, Nymphen und Heiligenfiguren. Den Namen bekam die Bar vor mehr als zwanzig Jahren, als die Fassade des Hauses am Mainkai noch rotgestrichen war, später kündete nur noch ein großes dunkelrotes Schild über den hölzernen Fensterläden von der Anwesenheit der Bar in diesen Räumen. Mit der letzten Renovierung ist auch das verschwunden. Wer hier nun einen Drink will, muss eine kleine unscheinbare Klingel läuten und wird dann eingelassen. Wenn es an den Wochenenden besonders voll ist, kann das manchmal ein bisschen dauern, dafür wärmt der Herbst-Cocktail mit Ingwer dann umso mehr.

          Von Twin Peaks inspiriert: der Ingwer-Cocktail „Fire Walk With Me“

          Zutaten für den „Fire walk with me“

          3 - 4 Scheiben frischen Ingwer
          1 Schuss Chocolate Bitters
          2 cl weiße Creme de Cacao
          2 cl Limettensaft
          4 cl Gin
          3 - 9 Spritzer Chilisoße (z.B. „Habanero Hot“)




          Ingwer kleingeschnitten in ein Glas geben und mit einem Stößel zerdrücken. Den Limettensaft, Gin, Creme de Cacao, einen Schuss Chocolate Bitters und – je nach gewünschtem Schärfegrad – drei bis neun Spritzer Chilisoße dazu. Mit Eis auffüllen und gut schütteln. Durch ein Feinsieb in ein vorgekühltes Coupette-Glas abseihen.

          Weitere Themen

          Ein Einblick in die Berliner Clubszene Video-Seite öffnen

          „Wie eine Droge“ : Ein Einblick in die Berliner Clubszene

          Freiraum und Kreativität sind Berlins Markenzeichen. Das zieht Künstler, Musiker und Clubpublikum aus der ganzen Welt an. Doch die Szene ist im Wandel. Der angesagte Club Griessmuehle und Techno-DJ DVS1 versuchen, die Clubkultur zu retten.

          „Du bist okay, so wie du bist“

          Werbeverbot für Schönheits-OPs : „Du bist okay, so wie du bist“

          Gesundheitsminister Jens Spahn will Werbung für Schönheits-Operationen verbieten, wenn sie sich an Jugendliche richtet. Um konkrete Kampagnen geht es bislang nicht – aber Ärzte warnen schon länger vor einem „Selfieboom“.

          Topmeldungen

          Donald Trump und Liu He, Vizepremier von China, gemeinsam in Washington. Infolge des Handelskriegs mit Amerika habe die Korruption in Chinas Privatwirtschaft wieder zugenommen, berichtet Philipp Senff von der Wirtschaftsanwaltskanzlei CMS in Schanghai.

          Vorfälle der Deutschen Bank : In China lauert die Korruption bis heute

          Mit teuren Geschenken an chinesische Politiker wollte sich die Deutsche Bank Vorteile verschaffen. Der Fall lenkt den Blick auf ein Land, das trotz Mühen immer noch unter Bestechung leidet – auch wegen des Handelskriegs mit Amerika.
          Andreas Scheuer am Mittwoch in Berlin

          Verkehrsminister Scheuer : Im Porsche durch die Politik

          Verkehrsminister Andreas Scheuer hat einen Vorteil, der ihm beim Streit über die Pkw-Maut zum Nachteil gereichen könnte: eine gewisse Lockerheit.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.