https://www.faz.net/aktuell/stil/essen-trinken/burger-patties-im-test-drei-gaenge-kompakt-15442530.html

Burger-Produkte im Test : Drei Gänge kompakt

  • -Aktualisiert am

Einfach reinbeißen und bekleckern: Beim Burger-Essen muss man sich an keine Etikette halten. Bild: obs

Ob ein Burger schmeckt, entscheidet sich nicht zuletzt am Fleischstück, dem Patty. Wie gut ist das, wenn man es fertig kauft?

          2 Min.

          Wenn aus einer Mode Gewohnheit wird, dann ist sie auch in der Lage, Klassiker hervorzubringen und irgendwann einmal so etwas wie geschichtliche Größe. Der italienischen Pasta ist das sogar mit vielen Formen gelungen. Nun schickt sich der Burger an, in ihre Fußstapfen zu treten. Täglich werden überall auf dem Globus neue Varianten erfunden, die auf eine wunderbare Grundidee zurückverweisen: eine komplette und abwechslungsreiche Mahlzeit auf die Hand, bestehend aus Kohlenhydraten, Proteinen, Ballaststoffen, Teig, Gemüse, Salat, Sesam, Sauce und einem Patty genannten Stück Hackfleisch in der Mitte. Drei Gänge kompakt, könnte man auch sagen.

          Doch obwohl es erst einmal so aussieht, als bekäme man es mit einer Sonderform des Sandwichs zu tun, liegen die Wurzeln des Burgers tiefer. Das geteilte Brötchen oder Bun ist ein Nachfahre des ausgehöhlten Brotes, das dereinst den Armen als Teller für etwas Nahrhaftes, Fettes und oft auch Unbekömmliches diente. Gegessen wurde es allenfalls mit einem Holzlöffel, meistens jedoch mit beiden Händen. Wenn man will, kann man im Burger auch eine Verleugnung von ein paar hundert Jahren Verfeinerung der Esskultur erblicken – angesichts von Burger King und McDonald’s kein ganz abwegiger Gedanke. Schließlich erwecken die beiden Konzerne den Eindruck, als hätten sie unter weitgehendem Verzicht auf den Eigengeschmack der entscheidenden Komponente ein hohes Maß an Denaturierung zu erlangen gesucht. Eine paradoxerweise dem Vegetarischen angenäherte Bulette aus Rindfleisch gerät beinahe zum reinen Strukturmittel, das von sehr viel aromatischerem Beiwerk dominiert wird.

          Bilderstrecke
          Platz 12

          Das Archaische eines authentischen Burgers ist im „The Bird“ am Berliner Falkplatz wie mit Händen zu greifen. Fleisch, Pommes, Hardrock und Tätowierungen, wohin das Auge schaut. Die 250-Gramm-Patties stecken in leicht gesüßten englischen Muffins, die den beim Zubeißen austretenden Saft weitgehend aufsaugen. Trotzdem sollte man Bekleckern gar nicht erst zu vermeiden suchen, denn beim Burger gilt keine Etikette.

          Auch einer der schönsten Gasträume der Hauptstadt bedarf keines Zeremoniells. Bereits die ehrwürdige Aura in der zum Speisesaal umgestalteten Turnhalle in der ehemaligen Jüdischen Mädchenschule begünstigt ein stilvolles Miteinander, und die Menüs von Chefkoch Arne Anker sorgen ohnehin für allgemeines Behagen. Dass der junge Holsteiner in den Avantgarde-Häusern „Oud Sluis“ und „The Jane“ gewirkt hat, merkt der Gast bei seiner auf regionale Zutaten bauenden Küche vielleicht nicht sofort, doch nach ein paar Gängen wird man von dieser kosmopolitischen Auffassung förmlich ergriffen. Wir haben mit ihm und Boris Radczun, dem Gründer des Restaurants „Pauly Saal“, mehr als ein Dutzend dieser Hacksteaks probiert und beurteilt. Am Ende stand fest, dass der gerade umlaufende soziologische Begriff der Verkurzfristigung zumindest für eine gute Burger-Mahlzeit nur bedingt zutrifft.

          Weitere Themen

          Comeback des Silberschmucks

          Nach dem Goldrausch : Comeback des Silberschmucks

          Dieser Sommer fühlt sich an wie eine Zeitreise. Nicht nur Modetrends der 2000er feiern ein Comeback, auch an den Ohren, Handgelenken und Fingern funkelt es wieder in Silber.

          Topmeldungen

          Spätabends noch allein im Büro sein sollte nicht normalisiert werden.

          Schluss mit 60-Stunden-Wochen : Nie wieder Überstunden?

          In vielen Unternehmen sind unbezahlte Überstunden Standard – und es ist nicht einfach, aus dem Hamsterrad herauszukommen. Aber es geht! Wie man sich rechtlich absichert und was man sonst noch tun kann.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.
          Gutscheinportal
          Finden Sie die besten Angebote
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis
          Sprachkurs
          Lernen Sie Französisch